VMware Consolidated Backup erhält breite Unterstützung aus der Branche

Branchengrößen CA, CommVault, EMC, IBM Tivoli, Symantec und Vizioncore mit an Bord
(PresseBox) (München, ) VMware, weltweit führender Anbieter virtueller Infrastruktur-Software für Industriestandard-Computersysteme, freut sich über breite Unterstützung der Speicherbranche für VMware Consolidated Backup. Das Software-Produkt ist Bestandteil der VMware Infrastructure 3 Enterprise Edition und nutzt die Virtualisierungstechnologie, um schnelle und einfache Datensicherung sowie Systemwiederherstellung zu ermöglichen. Die führenden Anbieter von Backup- und Recovery-Software CA, CommVault, EMC, IBM Tivoli, Symantec und Vizioncore, haben ihre Unterstützung für das Produkt auf der Konferenz Storage Decisions in New York zugesichert. Sie wollen ihren Kunden dadurch die Möglichkeit geben, dessen robuste Datenschutz-Funktionalität nutzen zu können.

„Virtualisierung bietet völlig neue Wege, die uralten Probleme in den Bereichen Datensicherung und Systemwiederherstellung anzugehen“, erklärt Karthik Rau, Senior Director of Infrastructure Products and Solutions von VMware. „Im Unterschied zur herkömmlichen physischen Infrastruktur unterliegt die virtuelle Infrastruktur nicht den Hardware-Abhängigkeiten, die normalerweise Datensicherung und Systemwiederherstellung so kompliziert machen. Mit VMware Consolidated Backup hat VMware eine leistungsstarke Plattform geschaffen, die Backup-Anbietern die Nutzung der Virtualisierung ermöglicht, um unseren gemeinsamen Kunden eine höhere Effizienz zu bieten. Die breite Unterstützung für VMware Consolidated Backup in der Branche untermauert die strategische Bedeutung, die Virtualisierung für jeden Kunden gewinnt, der eine zukunftsfähige Recovery-Strategie implementieren will.“

VMware Infrastructure 3, die dritte Generation der Software Suite zur Virtualisierung der IT-Infrastruktur, bietet gegenüber einer physischen Infrastruktur ein viel schnelleres und zuverlässigeres Vehikel für die Datensicherung und Systemwiederherstellung von Servern. VMware Consolidated Backup vereinfacht die Sicherung der Daten, indem es das Backup auf einen zentralen Server verlagert. Durch die Entlastung des VMware ESX Servers, der ebenfalls Teil der VMware Infrastructre 3 ist, von den Backup-Operationen kann dieser weitere virtuelle Maschinen betreiben. Aufgrund der geringeren Last und der Unabhängigkeit von der Hardware kann die Datensicherung sogar während der Produktivzeiten sicher durchgeführt werden. Zu den Vorteilen, die VMware Infrastructure 3 den Kunden bei Backup und Systemwiederherstellung bietet, gehören:

Schnellere Wiederherstellung des gesamten Systems: VMware Infrastructure 3 vermeidet die Komplexität rein physischer Systemwiederherstellung durch Einfügung einer Virtualisierungsebene zwischen physischer Hardware und virtuellen Maschinen. Dadurch erfolgt die Wiederherstellung für die virtuellen Maschinen sehr viel schneller, selbst wenn sie auf Servern unterschiedlicher Hardware aufsetzen.

Einfacheres Backup: VMware Infrastructure 3 vereinfacht den Backup-Prozess durch Konsolidierung der Datensicherungen auf einer geringeren Zahl von Proxy-Servern, statt die Installation je eines Backup-Agents auf jeder virtuellen Maschine zu erfordern.

Breite Unterstützung durch Partner: VMware Infrastructure 3 wird durch die bedeutenden Anbieter von Backup-Lösungen unterstützt, so dass Kunden ihre vorhandenen Backup-Produkte einsetzen können, um die virtuellen Maschinen von VMware zu sichern.

„Zeitraubende und arbeitsintensive Backup- und Recovery-Prozesse haben Kunden jahrelang frustriert. VMware hat mit der Aufnahme von VMware Consolidated Backup in seine Software Suite VMware Infrastructure 3 einen wesentlichen Fortschritt erzielt“, so Arun Taneja, Consulting Analyst und Gründer der Taneja Group. „Dieses bahnbrechende Produkt entlastet die Produktiv-Server von der Datensicherung und ermöglicht zugleich die schnellere Wiederherstellung kompletter virtueller Maschinen. Dies hilft den Anwendern, die Backup- und Wiederherstellungsprozesse zu vereinfachen.“

„In einer zunehmend komplexen IT-Umgebung müssen IT-Organisationen die Backup- und Recovery-Administration vereinfachen, um die Beeinträchtigung der Mitarbeiter und die Produktivität der Anwender zu minimieren“, betont Frank Jablonski, Director of Storage Management Product Marketing von CA. „Die Kombination von CAs Brightstor Arcserve Backup mit VMware Consolidated Backup erreicht diese Ziele, indem das Management der Backup-Aufgaben zentralisiert wird und die Ressourcen für die Anwender davon entlastet werden.“

„Kunden wollen zuverlässige Datenmanagement-Strategien implementieren, die keine Beeinträchtigung der Leistung und Verfügbarkeit ihrer Systeme bedingen. CommVaults einheitlicher Datenmanagement-Ansatz und die Integration mit VMware Consolidated Backup bieten Anwendern die Voraussetzung, die Backups bei geringer Beeinträchtigung der Produktivumgebung zu zentralisieren. Der intuitive Wiederherstellungsprozess für virtualisierte Clients bleibt dabei erhalten“, so David West, Vice President of Marketing and Business Development bei CommVault. „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden mit VMware Consolidated Backup und Galaxy eine Lösung für ihre hohen Anforderungen an das Datenmanagement anbieten können.“

„EMC NetWorker-Kunden, die VMware Consolidated Backup nutzen, können ihre Ziele für Zeitpunkt und Dauer bei der Wiederherstellung ihrer geschäftskritischen Applikationen deutlich verbessern“, erklärt Mark Sorenson, Senior Vice President of Information Management Software bei EMC. „NetWorker bietet ein granulares Backup und Recovery für alle Dateien in virtuellen Maschinen auf VMware ESX Server und gewährleistet Kunden damit eine zentralisierte, automatisierte und beschleunigte Wiederherstellung, ohne die Leistung und Verfügbarkeit ihrer Systeme zu beeinträchtigen.“

„Kunden brauchen zuverlässige, hoch leistungsfähige Datensicherungslösungen, um die Verfügbarkeit kritischer Geschäftsinformationen zu gewährleisten“, sagt Don O’Toole, Director of Market Management bei IBM Tivoli. „In der Zusammenarbeit mit VMware will IBM den Kunden die Möglichkeit bieten, die Produktfamilie Tivoli Storage Manager mit VMware Infrastructure 3 und VMware Consolidated Backup zu kombinieren. So können sie Datensicherungslösungen implementieren, die höchste Anforderungen an die Ausfallsicherheit der Systeme und den Schutz der Daten erfüllen.“

„Symantec verpflichtet sich, beste Datensicherungstechnologie für virtualisierte Umgebungen zu bieten“, erläutert Matt Kixmoeller, Senior Director of Product Management for NetBackup bei Symantec. „Symantec arbeitet mit VMware eng zusammen, um NetBackup-Kunden die Vorteile der VMware Infrastructure 3 zu erschließen. Die integrierte Backup-Lösung aus NetBackup und VMware Consolidated Backup gewährleistet wirksamen Schutz ihrer Daten.“

„VMware Consolidated Backup ergänzt die erweiterte Funktionalität der Version 2.0 von esxRanger Professional zu einer integrierten und robusten Lösung für den Unternehmenseinsatz. Diese bietet sowohl für System- als auch Datei-Images herausragenden Schutz“, so David Bieneman, CEO von Vizioncore. „Durch die Kombination von esxRanger Professional 2.0 für das Backup und die Wiederherstellung auf Image-Ebene mit der führenden Plattform VMware Consolidated Backup für die Entlastung des Hosts von den Backup-Prozessen können Kunden eine leistungsstarke Datensicherungs- und Systemwiederherstellungslösung für ihre virtuellen Umgebungen implementieren.“

Kontakt

VMware Global, Inc
Freisinger Str. 3
D-85716 Unterschleißheim / Lohhof
Sonja Reindl-Hager
VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Marcus Birke
AxiCom GmbH
Social Media