Mobiler Datenretter für den Notfall

Avira DriveNet erweckt Daten auf ‘totgesagten’ Rechnern zu neuem Leben
(PresseBox) (Tettnang, ) Der Computer macht keinen Mucks mehr und wichtige Dokumente scheinen unerreichbar. In Schreckmomenten wie diesem ist die neue Recovery-Software DriveNet von Avira der Lichtblick im Datendunkel. Ariva DriveNet macht entfernte Festplatten über verschiedene Netzwerkverbindungen schnell verfügbar – auch wenn das Betriebssystem des jeweiligen Rechners nicht mehr funktioniert.

Die neue Wiederherstellungssoftware besteht aus zwei Komponenten. Erstere ist ein Software-Modul zur Erstellung eines Bootmediums für das entfernte System, das nicht mehr hochgefahren werden kann, gesichert werden soll oder das offline nach Viren untersucht werden soll. Die zweite Komponente ist ein Lösungsmodul, das eine direkte Remote-Verbindung zum entfernten System aufbaut. Nach diesem Verbindungsaufbau mit dem entfernten Rechner verhält sich die Festplatte des Remote-kontrollierten Systems so, als wäre sie im lokalen PC installiert. So hilft Avira DriveNet, Daten und nicht mehr bootfähige Systeme zu retten, offline Viren zu entfernen, Daten zerstörter Files zurückzugewinnen oder verlorene Windows-Kennwörter über das Netzwerk zurückzusetzen.

Einfach, schnell und effektiv: Auf dem Remote-System muss kein Betriebssystem installiert sein. Es genügt, den entfernten PC über Diskette, CD-ROM, USB-Stick oder PXE-Bootimage zu starten und mit dem Netzwerk zu verbinden. Um die Systeme miteinander zu verbinden gibt es verschiedene Möglichkeiten: Direktverbindung mit CrossCable, Verbindung durch räumlich begrenztes LAN oder geroutete Umgebung über TCP/IP-Internetverbindung.

‘DriveNet ist eine sehr vielseitige Recovery-Lösung und geradezu ideal, um offline nach Viren zu scannen oder beschädigte Systeme zu retten. Sie reduziert auch Kosten, und wer hört das nicht gern?’, erläutert Gernot Hacker, Sicherheitsexperte und stellvertretender Geschäftsführer bei Avira.

Das DriveNet-Paket beinhaltet alle Lizenzen, Updates, Upgrades sowie 30 Tage Installationssupport. Mit DriveNet veröffentlicht Avira neben UnErase, WebProtector, NTFS4DOS und CIA Commander ein weiteres Tool in der neuen Avira-Recovery-Familie.

Die Software ist ab sofort im Online-Shop unter http://www.avira.de erhältlich: Avira DriveNet Professional für den Einsatz im Unternehmen kostet 399,00 Euro (zzgl. MwSt.), das Kombi-Paket Avira DriveNet Professional + Classic Support ist für 478,80 Euro (zzgl. Mwst.) zu haben. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Testversion unter http://www.free-av.de.

Kontakt

Avira Operations GmbH & Co. KG
Kaplaneiweg 1
D-88069 Tettnang
Avira GmbH
Jacklin Montag
LEWIS Global PR
Social Media