Kaspersky Lab mit neuen Unternehmenslösungen auf der Systems 2006

Mit Distributoren und Enterprise Solution Partnern zu Gast in München
(PresseBox) (Moskau/Ingolstadt, ) Kaspersky Lab wird auf der diesjährigen Systems vom 23. bis 27. Oktober seine neuen Lösungen zum Einsatz in Unternehmensnetzwerken in Halle A4 auf Stand 501 vorstellen. Mit seinen Distributoren Wick Hill und Ectacom sowie den Enterprise Solution-Partnern Bücker EDV und Cyprotect AG zeigt Kaspersky Lab die neuen Produkte Kaspersky Anti-Virus 5.5 für Proxy Server, Kaspersky Anti-Virus 1.0 für Clearswift MIMESweeper for SMTP und Kaspersky Anti-Spam Enterprise 3.0. Ferner wird eine Betaversion von Kaspersky Anti-Virus Mobile 2.0 zu sehen sein, der neuen Lösung zum Schutz von Smartphones unter Symbian und Windows Mobile.

Überblick über die neuen Produkte:

Kaspersky Anti-Virus 5.5 für Proxy Server:
Die Hauptfunktionen des Produkts umfassen den Schutz des gesamten eingehenden HTTP-Traffics, wobei der Traffic von bekannten Servern von der Überprüfung ausgenommen und von bestimmten Anwendergruppen flexibel konfiguriert werden kann. Findet die Lösung infizierte Objekte, erhält der Anwender eine Benachrichtigung in Form einer HTML-Seite, deren Inhalt vom System-Administrator nach dessen Wünschen festgelegt werden kann.

Kaspersky Anti-Virus 1.0 für Clearswift MIMESweeper for SMTP:
Die Lösung überprüft den gesamten E-Mail-Verkehr und löscht sämtliche aufgefundenen Schadprogramme in Echtzeit. Sie wird mit integriertem Update-Mechanismus ausgeliefert, der die aktuellen Signaturen automatisch, nach festgelegten Einstellungen oder manuell herunterlädt. Die Einstellung und Steuerung der Lösung erfolgt mittels eines Administrations-Tools in Clearswift MIMESweeper, was eine flexible Sicherheits-Policy des zu schützenden Netzwerks gewährleistet.

Kaspersky Anti-Spam Enterprise 3.0:
Kaspersky Anti-Spam Enterprise 3.0 filtert E-Mails in Unternehmensnetzwerken auf mehreren Ebenen, wobei sowohl linguistische Heuristik als auch Signaturen zum Einsatz kommen. Absender werden mit Blacklists verglichen, E-Mails auf formelle Merkmale hin geprüft, die linguistische Heuristik erkennt bestimmte Schlüsselworte und auch Bild-Spams können blockiert werden. Die Neuauflage 3.0 benötigt vier bis fünf Mal weniger System-Ressourcen als die Vorgängerversion und auch die Größe der Datenbank-Updates wurde reduziert. Kaspersky Anti-Spam 3.0 läuft unter Linux in Kombination mit Sendmail und Milter API, Postfix, QMail, Exim sowie Communigate Pro.

Kaspersky Anti-Virus Mobile 2.0:
Kaspersky Anti-Virus Mobile 2.0 gewährleistet den Schutz vor mobilen Viren in Echtzeit. Die Viren-Kontrolle kann je nach Bedarf des Nutzers zu einem beliebigen Zeitpunkt durchgeführt werden. Die Überprüfung des im Gerät eingebauten Speichers erfordert nur wenige Minuten, zudem können auch Speicherkarten sowie einzelne Ordner oder Dateien gescannt werden. Darüber hinaus ist mit SMS/EMS/MMS-Antispam auch ein Schutz vor unerwünschten Nachrichten integriert. Aktualisierte Antiviren-Datenbanken erscheinen sofort nach Entdecken eines neuen Malware-Exemplars durch das Kaspersky-Virenlabor. Die Updates können entweder automatisch oder individuell heruntergeladen werden. Sowohl mobile Updates über WAP/HTTP (GPRS, EDGE, 3G) als auch die Übertragung von Updates mit Hilfe des PCs sind möglich.


Zur Koordination eines Gesprächstermins kontaktieren Sie bitte Elke Wößner, essential media, unter elke.woessner@essentialmedia.de oder telefonisch unter 089-747262-24.

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Elke Woessner
essential media GmbH
Ronny Winkler
essential media GmbH
Social Media