rheinfaktor auf der IFMA fest im Sattel

Mit ROBA und BIRIA vertrauten zwei Aussteller auf die Leistungen der Kölner Agentur
Messestand ROBA BICYCLES (PresseBox) (Köln, ) Die IFMA ist die führende Bike-Businessmesse in Europa. Vom 14. bis 17. September suchten über 750 Aussteller aus 35 Ländern den Dialog mit potenziellen und bestehenden Kunden. Ort des Geschehens: Das neu gestaltete Messegelände in Köln. Die Kölner Kommunikationsagentur rheinfaktor betreute auf dem internationalen Branchentreff zwei Kunden mit unterschiedlichem Hintergrund: Die BIRIA Bike GmbH als einem der größten Fahrrad-Produzenten Europas sowie ROBA BICYCLES, eine hochwertige Fachhandelsmarke, die unter dem Motto „Räder zum Leben“ seit einem Jahr erfolgreich den Fahrradmarkt erobert. Rheinfaktor hat großen Anteil am Erfolg von ROBA BICYCLES – so begleitet die Agentur die Öffentlichkeitsdarstellung des Unternehmens von der kommunikativen Positionierung bis hin zur Umsetzung sämtlicher Marketingmaßnahmen seit dessen Gründung.

„Die IFMA Cologne ist für unsere Agentur ein wichtiger Branchentreff. Das Erfolgskonzept von ROBA BICYCLES hat gezeigt: Wir sind mit den speziellen Anforderungen des Fahrradmarktes bestens vertraut und verstehen es, in diesem Umfeld Marken mit Potenzial stark zu positionieren. Die Zusammenarbeit mit BIRIA als einem der großen Fahrradproduzenten Europas ist ein zusätzlicher Beleg für unsere konzeptionelle und praxisnahe Kompetenz in diesem Bereich,“ so Nicole Monz, Geschäftsführerin von rheinfaktor.

ROBA BICYCLES– Emotionale Marke mit Zukunft
Seitdem sich ROBA im vergangenen Jahr zum ersten Mal auf der IFMA dem internationalen Fachpublikum präsentierte, hat sich eine Menge getan: Der unbekannte Newcomer in der Branche entwickelte sich zu einem renommierten Anbieter in der Radszene. Wesentlich daran beteiligt: Die Kommunikationsexperten von rheinfaktor. Das Konzept trifft dabei den Ton der Zeit: Die Marke soll eine breite Zielgruppe individuell und emotional ansprechen. „Marken sollen die individuelle Abgrenzung des Konsumenten unterstützen und ihn in den Vordergrund stellen. Sie können nur erfolgreich bleiben, wenn sich der Verbraucher dauerhaft mit ihnen identifiziert. Darauf haben wir bei der Entwicklung der Markenstruktur ROBAs geachtet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen,“ sagt Nicole Monz. „ROBA ist eine Marke, die klar, wertig und persönlich ist – ein emotionales Unterscheidungsmerkmal im umkämpften Fahrradmarkt!“ Die Zusammenarbeit mit rheinfaktor wurde aufgrund des großen Erfolges von ROBA BICYCLES stetig ausgebaut und reicht mittlerweile von klassischen Werbemaßnahmen über aufmerksamkeitsstarke Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Planung und Umsetzung von Messeauftritten.

BIRIA erstmals wieder auf der IFMA
Die BIRIA Bike GmbH – einer der größten Fahrradproduzenten Europas – war seit vier Jahren zum ersten Mal wieder auf der IFMA präsent und setzte dabei ebenfalls auf die Unterstützung von rheinfaktor. „Unser Ziel ist es, BIRIA erfolgreich für die Zukunft aufzustellen und starke Akzente in der Branche zu setzen. Die Präsenz auf der IFMA gehörte in diesem Kontext definitiv dazu. Mit rheinfaktor konnten wir einen Partner gewinnen, der uns konzeptionell und in der Umsetzung einzelner Kommunikationsmaßnahmen zur Messe kompetent zur Seite stand. Der Erfolg unserer Messepräsenz bestätigt die Zusammenarbeit,“ so Marcus Brüning, Geschäftsführer der BIRIA Bike GmbH.

„Wir freuen uns, dass wir zwei starke Partner auf der IFMA begleiten durften. Die Erfolge der beiden Marken sprechen letztlich für unsere Arbeit,“ freut sich Nicole Monz über den Erfolg ihrer Agentur.

Kontakt

rheinfaktor agentur für kommunikation GmbH
Zollstockgürtel 57
D-50969 Köln
Sascha Theisen

Bilder

Social Media