ASQF-Studie „Hauptstadtregion mit Perspektive“ vorgestellt

(PresseBox) (Berlin, ) Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der internationalen IT-Konferenz CONQUEST am 27. September stellte der ASQF (Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung) seine kürzlich durchgeführte Studie zur Perspektive der IT-Branche in Berlin und Brandenburg vor. Stephan Goericke, Geschäftsführer des ASQF, übergab sie den beiden anwesenden Wirtschaftsstaatsekretären Berlins und Brandenburgs, Volkmar Strauch und Dr. Wolfgang Krüger.

Der Studie zu Folge ist Berlin-Brandenburg führender Standort der IT-Branche in Deutschland. Es gibt eine hohe Dichte an kleinen und mittleren Unternehmen, die sehr kreativ und erfolgreich sind. „Gerade angesichts der kleinteiligen Unternehmensstruktur in der Hauptstadtregion ist die Zusammenarbeit und enge Partnerschaft von Industrie und Forschungseinrichtungen in kleinteiligen fachspezifischen Netzwerken unabdingbar. Wir müssen weg von großen Mix-Clustern und hin zu konkreten Projekten“, schildert Stephan Goericke, Geschäftsführer des ASQF, den beiden Staatssekretären die daraus folgenden Leitlinien für die zukünftige Zusammenarbeit und Förderung der Unternehmen.

Das International Software Quality Institute (iSQI), Tochtergesellschaft des ASQF, erarbeitet derzeit bereits in engem Kontakt mit brandenburgischen und Berliner Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein internationales Zertifizierungsschema zum Bereich IT-Security Management.

Der ASQF e.V. ist mit 500 Mitgliedern der bedeutendste Verein für Software-Qualität in Deutschland und ist somit Ansprechpartner für Entwickler, Entscheider und Unternehmensgründer der gesamten IT-Branche.

Kontakt

iSQI - International Software Quality Institute GmbH
David-Gilly-Str. 1
D-14469 Potsdam
Silvia Huhse
Social Media