Web 2.0 revolutioniert die Unternehmenskommunikation

Online-Videos optimieren die Unternehmenskommunikation und schaffen Wettbewerbsvorteile
Logo Videoflow (PresseBox) (Siegen, ) Wenn gegenwärtig erneut Internetphantasien und -visionen gehandelt werden, darf das Schlagwort Web 2.0 nicht fehlen. Kritiker allerdings vermuten hierin einen Hype um nichts. Dabei gerät aber aus den Augen, dass sich gegenwärtig im Internet tatsächlich eine konkrete Revolution vollzieht. Privatuser haben sie ausgelöst, Video-Plattformen wie Youtube und andere bieten die Basis. Es geht um den Einsatz von Online-Videotechnologie. Können Unternehmen an der Video-Revolution partizipieren? Sie müssen!
Der Siegener Application Service Providing-Anbieter Videoflow setzt auf eine Komplettlösung für Unternehmen für den einfachen Einsatz von Online-Videos in der Unternehmenskommunikation. Explodierende Bandbreiten, immer bessere Videocodecs sowie interaktive Video-Anwendungen bieten Unternehmen zur Zeit den idealen Einstiegspunkt in die Online-Videotechnologie, für die es 3 gute Gründe gibt.

Zum einen geht es um das knappe Gut Aufmerksamkeit. Online-Videos auf Unternehmens-Websites wecken Interesse, kommen den gestiegenen Nutzungsansprüchen und Erwartungshaltungen der Internetnutzer entgegen. Die heutige Youtube-Generation und ihre Sehgewohnheiten sind die Einkäufer von morgen. Ob Videofilme, ob Rich Media Content – Kunden schätzen die Verbindung von Information und Unterhaltung in den bewegten Bildern.

Zum anderen optimieren Video-Anwendungen die Unternehmenskommunikation, präsentieren Personen, Produkte, Dienstleistungen und Prozesse anschaulicher und verständlicher als jede statische Bild-/Textinformation. Die Einsatzzwecke erstrecken sich vom Vertrieb über den Support (Gebrauchs-, Montage- oder Serviceanleitungen) bis hin zu Schulungen. Besonders für das berühmte erklärungsbedürftige Produkt ist ein Online-Video das ideale Werbemittel.
Drittens erlaubt die neue Online-Videotechnologie Interaktivität: Links, Bild- und Textinformationen können zeitpunktgenau in Videofilme eingeblendet, Produkte beispielspielsweise direkt aus Videos in Warenkörben abgelegt werden. Videoflow ermöglicht so ohne Zusatzsoftware die Gestaltung von ‚Rich Media Content’-Videoapplikationen.

Fazit: Der Einsatz von Online-Videotechnologie in der Unternehmenskommunikation ist das aktuelle Stichwort für alle Vertriebsfachleute und Marketeers, und die Frage lautet nicht mehr ob, sondern wann!
Weitere Informationen über den neuen Business Internet TV-Dienst finden Sie auf der Video-Portalseite unter www.videoflow.de

Kontakt

absolute media GmbH
am Sonnenberg 37
D-57072 Siegen
Lutz Kramaschki
GF
PR

Bilder

Social Media