SYSTEMS 2006: IT-Security à la Magirus

Stephan Petersen, Vertriebsdirektor Security, Central Region, Magirus Deutschland GmbH (PresseBox) (Stuttgart, ) Zur SYSTEMS 2006 stellt sich Magirus erstmals mit seiner neuen Security Division der Öffentlichkeit vor (Halle A4, Stand 510). Aufgrund der breiten Ausrichtung von Magirus als IT-Komplett-Anbieter soll die Security Divison mit benachbarten Bereichen eng verzahnt werden. So präsentiert Magirus zur SYSTEMS das Thema IT-Security im Zusammenhang mit den Schwerpunktthemen Information Lifecycle Management, Virtualisierung und Compliance und erklärt, warum diese Bereiche zunehmend ineinander greifen. Außerdem wird Magirus sein Hersteller-Portfolio für diese Themenbereiche vorstellen und dabei verschiedene Lösungsansätze und Trends wie Virtual Private Networks (VPN), Remote Access, Content Security und Biometrie in den Vordergrund stellen. Insbesondere neue Authentifizierungslösungen anhand von Hardware-Token, Produkte für einen sicheren Fernzugriff auf mobile Endgeräte oder das Intranet sowie das Thema Content Security stehen dabei im Mittelpunkt des Messeauftritts.

„Mit der Übernahme des Security-Distributors Allasso hat Magirus einen weiteren strategisch wichtigen Schritt in Richtung IT-Komplett-Anbieter unternommen: Wer sich als führender IT-Lösungsanbieter erfolgreich auf dem Markt behaupten will, kommt am Thema IT-Security nicht mehr vorbei“, erklärt Stefan Petersen, Vertriebsdirektor Security bei Magirus. „Fünf Monate nach der erfolgreichen Integration des Security-Spezialisten stellt die SYSTEMS 2006 eine hervorragende Gelegenheit dar, unser neues Portfolio mit den Schwerpunkten IT-Security, ILM, Virtualisierung und Compliance präsentieren zu können.“

Neue Technologien auf der Magirus-Bühne
Die Liste der Hersteller von Magirus umfasst eine große Bandbreite an führenden Anbietern. Im Bereich IT-Security arbeitet Magirus vorrangig mit den Anbietern Juniper, CheckPoint, Nortel, und VMware zusammen. Auch Nokia, WebSense und Alladin eSafe sind Teil des Security-Portfolios von Magirus auf der SYSTEMS. Für ILM kooperiert Magirus mit Branchengrößen wie HP, IBM, EMC, StorageTek, und Legato. Im Bereich Virtualisierung stehen Hersteller wie VMware und IBM im Fokus von Magirus. Auf der SYSTEMS werden Allot, Bitbone, CheckPoint, Nokia, Reddoxx, SafeBootund VMware als Unteraussteller mit einem eigenen Demo-Punkt vertreten sein.

Organisches Zusammenspiel von Magirus
Das Ziel von Information Lifecycle Management (ILM) ist aus Sicht von Magirus, die richtigen Daten zum richtigen Zeitpunkt dort verfügbar zu machen, wo sie benötigt werden – und das zu möglichst geringen Kosten. Ohne Sicherheit wird jedoch das beste ILM-Konzept obsolet. Magirus stellt deshalb zur SYSTEMS die IT-Security in den Vordergrund, um die Basis für jeden gesunden ILM-Ansatz sicher zu stellen. Während IT-Security dazu benötigt wird, die Datenprozesse abzusichern, sorgen Storage-Technologien dafür, die Daten effizient bereitzuhalten und zu lagern. Hier wird vor allem das Thema Server- und Storage-Virtualisierung immer wichtiger. Die Virtualisierung von Servern ermöglicht es, die eingesetzte Hardware effizienter zu nutzen und eine Komponentenauslastung bis zu 70 Prozent zu erreichen.

Compliance als Regelwächter
Nach Erfahrung von Magirus ist die Risikovorsorge für Unternehmen zunehmend gleichzusetzen mit intelligentem Datenschutz. Für viele IT-Chefs wird über kurz oder lang das böse Erwachen kommen, wenn Regelungen wie Basel II, Sarbanes Oxley sowie branchenspezifische Regelungen zum Tragen kommen, denn die Risikovorsorge für die Bereiche IT-Security und Storage ist ein fester Bestandteil dieser Regelwerke. Deshalb ist Compliance das vierte Thema, das Magirus auf der SYSTEMS 2006 in den Vordergrund stellt und das als Überbau für die Bereiche ILM, IT-Security und Virtualisierung fungiert.

Besondere Kaufanreize zur SYSTEMS
Als besonderes Incentive bietet Magirus seinen Kunden beim sofortigen Kauf einer Appliance oder Software von CheckPoint elf Prozent Rabatt. Käufer von Eventia-Produkten können sogar mit einem 15-prozentigen Rabatt rechnen. Zehn Prozent Rabatt erhalten Kunden beim Erwerb der Spyware-Lösung Integrity Clientless Security. Beim SYSTEMS-Gewinnspiel von Magirus winken Preise wie ein Mobiltelefon Nokia E61 im Wert von 350 Euro sowie eine original Philips PerfectDraft Bier-Zapfanlage für Zuhause. Weitere Gewinner dürfen sich über je eine Internet Security Suite von ZoneAlarm freuen.

Vorträge von Magirus auf der Systems 2006:
Die Magirus-Experten werden zudem verschiedene Vorträge und Workshops in den Foren Rot und Blau zu gefragten Security-Themen halten, wie zum Beispiel zu den Trend-Themen Biometrie und Virtual Rights Management.

„VMware ACE – Technologie und Produktüberblick“, Thomas Huber, Manager Channel Systems Engineers – CEE VMware Global
Datum: Montag, 23.10.2006, 15:45 Uhr
Ort: Forum Blau, Halle A4, IT-SecurityArea

„Security unter biometrischen Aspekten“, Arslan Brömme, Magirus Deutschland
Datum: Montag, 23.10.2006, 11:15 Uhr
Ort: Forum Rot, Halle A4, IT-SecurityArea

„Security unter biometrischen Aspekten“, Arslan Brömme, Magirus Deutschland
Datum: Dienstag, 24.10.2006, 11:15 Uhr
Ort: Forum Rot, Halle A4, IT-SecurityArea

„VMware ACE – Technologie und Produktüberblick“, Thomas Huber, Manager Channel Systems Engineers – CEE VMware Global
Datum: Mittwoch, 25.10.2006, 15:45 Uhr
Ort: Forum Blau, Halle A4, IT-SecurityArea

„Desktop-Management und –Sicherheit mit VMware ACE“, Arslan Brömme, Magirus Deutschland
Datum: Donnerstag, 26.10.2006, 11:15 Uhr
Ort: Forum Rot, Halle A4, IT-SecurityArea

Weitere Informationen zu dem Auftritt von Magirus auf der SYSTEMS 2006 finden sich unter www.magirus.com/systems

Magirus auf der SYSTEMS 2006: IT Security Area, Halle A4, Stand 510

Kontakt

Magirus Deutschland GmbH
Eichwiesenring 9
D-70567 Stuttgart
Martina Paulus
PR/Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media