SYSTEMS 2006: CONTENS zeigt neues Release mit zahlreichen Verbesserungen

(PresseBox) (München, ) Zur SYSTEMS 2006 in München (23. - 27. Oktober 2006) präsentiert die CONTENS Software GmbH das neueste Release der Content Management Plattform CONTENS mit einer Vielzahl von Verbesserungen. Daneben zeigt das Unternehmen in Halle A2, Stand 230 mit der Integration des Dokumenten Management Systems windream das effiziente Zusammenwirken moderner CMS- und DMS-Technologien.

Zu den wesentlichen Erweiterungen des aktuellen Releases von CONTENS zählen die neuen aktiven Locations, die zeitabhängige Vorschau, freie Seitenvariablen sowie die Archivierung von Layout-Dateien.

Aktive Locations ermöglichen die automatische, kriterienbasierte Ausgabe von Inhalten an definierten Stellen eines Templates und ersparen den Redakteuren viel Aufwand. So lässt sich beispielsweise einstellen, dass an einer aktiven Location immer automatisch die aktuellsten drei Pressemitteilungen oder fünf Jobangebote einer Kategorie ausgegeben werden.

Zur einfacheren Vorproduktion und besseren Übersicht von Inhalten dient die neu integrierte zeitabhängige Vorschau. Ein Filter ermöglicht dabei die Ansicht einer Seite zu einem bestimmten Zeitpunkt. Der Zeitpunkt kann dabei frei gewählt oder aus einer Liste von eingestellten Zeiträumen definiert werden. Der Filter bleibt beim Wechseln der Seiten bestehen, was die Kontrolle einer ganzen Website zu einem bestimmten Zeitpunkt erlaubt. Die zeitabhängige Vorschau ist dabei mit den Filtern für Kanäle und Zielgruppen kombinierbar: damit lässt sich beispielsweise überprüfen, wie eine Seite zu einem bestimmten Zeitpunkt für die Zielgruppe "Partner" im Kanal "PDA" aussehen wird.

Für die individuelle Gestaltung von Seiteneigenschaften bieten die neu verfügbaren, freien Seitenvariablen vielfältige Möglichkeiten. Neben bereits bestehenden Seiteneigenschaften wie beispielsweise Verschlagwortung, Kategorisierung, Zielgruppen, Ausgabekanäle oder Templates lassen sich nun individuelle Variablen definieren, um kundenspezifische Anforderungen noch einfacher zu erfüllen. So können beispielsweise weitere Beschreibungsdaten aufgenommen werden, um Metadaten-Standards wie Dublin Core zu erfüllen. Es lassen sich jedoch auch funktionale Variablen integrieren, um die Flexibilität der Redakteure zu erhöhen. So kann einem Redakteur unter anderem ermöglicht werden, über freie Seitenvariablen das Design von einspaltig auf mehrspaltig zu ändern oder durch die Auswahl vorgegebener Stylesheets das Aussehen einer Seite zu beeinflussen, ohne dass dafür das Template ausgetauscht oder verändert werden muss.

Neu ist auch die Archivierung der Layout-Dateien. Neben den Templates, die das Aussehen einer Website beeinflussen, werden zukünftig auch die Inhaltlayouts archiviert, welche die Darstellung der Inhalte innerhalb eines Templates definieren. Damit lassen sich nicht nur die Inhalte einer Webseite sondern auch die zugehörigen Formatvorlagen zu jedem beliebigen Zeitpunkt wiederherstellen.

Neben den Erweiterungen des aktuellen Releases präsentiert CONTENS auf der SYSTEMS 2006 die Integration von leistungsstarker Content Management Technologie mit dem flexiblen Dokumenten Management System windream. Redakteure können dabei über die CONTENS Oberfläche auf die Inhalte des DMS zugreifen und diese mit wenigen Mausklicks auf einer Website oder im Intranet verfügbar machen. Damit ist ein einheitlicher Zugriff auf alle unternehmensrelevanten Dokumente möglich und Redundanzen werden vermieden. Mit der Verlinkung auf die jeweils neueste Version eines Dokumentes gewährleisten Unternehmen immer ein Höchstmaß an Aktualität.

CONTENS lädt Interessenten sehr herzlich auf die SYSTEMS nach München ein und freut sich über den Besuch in Halle A2 am Stand 230. Terminvereinbarungen können ab sofort unter www.contens.de/messe vorgenommen werden.

Kontakt

CONTENS Software GmbH
Neumarkter Str. 41
D-81673 München
Alexander Friess
Leiter Marketing
Social Media