Workshare und Secure Computing machen gemeinsame Sache bei sicherem E-Mail-Verkehr

Workshare Network Protect for IronMail ist die erste Lösung zur Verhinderung von Informationslecks vom Endpunkt bis zum Secure Messaging Gateway
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Workshare, Spezialist für sichere dokumenten-basierte Kommunikation, und Secure Computing bieten ab sofort eine integrierte Sicherheitslösung, die den ausgehenden E-Mail-Verkehr im Netzwerk auf vertrauliche Inhalte überprüft und so Informationslecks in Organisationen zuverlässig stopft. Das neue Produkt Workshare Network Protect for IronMail® kombiniert die IronMail-Produkte für Messaging-Sicherheit und Content Management von Secure Computing mit der Workshare Protect Enterprise Suite. Mit der Appliance-Lösung können Unternehmen ihre Sicherheitsregeln für den Messaging-Verkehr zentral steuern und ihre Kommunikation im Netzwerk auf sensible Inhalte prüfen und so verhindern, dass geistiges Eigentum, Kunden- und Personaldaten oder Finanzinformationen die Organisation unbemerkt verlassen.

Die Vereinbarung zwischen Workshare und Secure Computing beinhaltet auch eine Vertriebspartnerschaft. Secure Computing und ihre Channelpartner werden Network Protect for IronMail und alle anderen Komponenten der Protect Enterprise Suite, einschließlich des Protect Client, vermarkten und weiterverkaufen. Die Zusammenarbeit wurde im Rahmen der heute beginnenden Secure Computing-Konferenz „Messaging Security 2006“ in Las Vegas besiegelt.

Workshare Network Protect for IronMail bietet Unternehmen folgende Vorteile beim Schutz ihrer vertraulichen Informationen:

- Höhere Effektivität und geringerer Administrationsaufwand durch die fortschrittlichen Content-Filtering-Techniken von Secure Computing, wie zum Beispiel Fingerprinting, lexikalische Analyse und Clustering.

- Umfassender Schutz für eine Fülle von Datenformaten, darunter die Analyse von mehr als 370 Dateiformaten und die Prüfung von Nachrichten und Attachments auf sichtbare und unsichtbare Inhalte, abhängig vom tatsächlichen Inhalt und der Identität von Sendern und Empfängern.

- Mehr Transparenz für Risikobewertung und -management in Echtzeit durch integrierte Policyverwaltung, Incident Management und Reporting.

- Zentrales Management der Regeln und Überwachung ihrer Einhaltung über den Secure Computing Messaging-Gateway, der bestimmte Gegenmaßnahmen wie Blockieren des Netzwerkverkehrs oder Verschlüsselung ergreifen kann. Workshare Network Protect liefert durch seine Inhaltsanalyse die passenden Empfehlungen.

- Umfassender Schutz vom Endpunkt bis zum Gateway durch die Kombination des Client-Schutzes durch Workshare Protect Client mit dem Messaging Security Gateway von Secure Computing.

„Unsere Partnerschaft mit Workshare festigt Secure Computings führende Position bei umfassendem Schutz vor Datenlecks am Endpunkt und am Gateway“, sagt Jay Chaudhry, Vice Chairman und Chief Strategy Office bei Secure Computing. „Kunden erhalten so Zugang zu breit angelegtem Schutz auf mehreren Ebenen, zu aktuellen Filtertechnologien und zu einem gemeinsamen Policy- und Management-Framework in einer einzigen Lösung.“

Im Unterschied zu reinen Netzwerk- oder Agenten-Lösungen sind Workshare Network Protect for IronMail und die Workshare Protect Enterprise Suite integriert. Das bedeutet, sie binden den Anwender in die Risikominimierung am Endpunkt ein und bieten zugleich am Messaging Gateway bewährten Schutz, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit. Indem die Workshare-Lösung den Anwender im normalen Arbeitsablauf auf Content-Risiken hinweist, trägt sie zur Aufklärung über die Gefahren bei und reduziert zugleich die Compliance-Kosten.

„Eine Befragung unter Sicherheitsexperten in großen Unternehmen, die wir in Kürze in Deutschland veröffentlichen werden ergab, dass E-Mail und portable Speicher wie USB-Sticks als die größten potenziellen Datenlecks in Unternehmen betrachtet werden. Angesichts dessen bietet unsere Kooperation mit einem etablierten Appliance-Anbieter wie Secure Computing die ideale Lösung für das Problem“, meint Frank Böning, Sales Director EMEA von Workshare. „Unsere Stärke liegt im Schutz der Inhalte im ausgehenden Datenverkehr am Endpunkt und im Netzwerk. Etwa sechzig Prozent der Fortune 1000-Unternehmen und über 5.500 Organisationen weltweit setzen unsere Lösung tagtäglich ein. Die Allianz mit Secure Computing ist ein Gewinn für unsere gemeinsamen und neuen Kunden, die dadurch von einer vollständigen Integration und komplettem Schutz profitieren.“

Verfügbarkeit
Workshare Network Protect for IronMail ist ab sofort über Secure Computing und ihre Vertriebspartner verfügbar. Die Preisgestaltung hängt von der Konfiguration und der Größe der Installation ab. Workshare Protect Client ist ab 30 US-Dollar Jahreslizenz pro Anwender bei Secure Computing, Workshare und den jeweiligen Vertriebspartnern zu beziehen.

Über Secure Computing:
Secure Computing schützt seit mehr als 20 Jahren die wichtigsten Netzwerke der Welt. Mit den umfassenden Erfahrungen in der Sicherheitstechnologie entwickelt das Unternehmen Sicherheitsprodukte für Netzwerke, die eine vertrauenswürdige Umgebung innerhalb und außerhalb der Kundenunternehmen aufbauen. Zu den internationalen Kunden und Partnern zählen die meisten der Dow Jones Global 50 Titans sowie wichtige Unternehmen in den Bereichen Bankwesen, Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen, Telekommunikation, Herstellung, öffentliche Versorgung und Regierungsbehörden. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien, und Vertriebsniederlassungen in der ganzen Welt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.securecomputing.com.

Kontakt

Workshare, Inc.
Altrottstraße 31
D-69190 Walldorf
Tapio Liller
Hotwire
Social Media