Das AR-Teleskop - Eine ausgezeichnete Innovation

Dr. Didier Stricker (PresseBox) (Darmstadt, ) Fuer ihre innovative Entwicklung "XC-01 Ein Augmented Reality Teleskop" erhielten die beiden Fraunhofer-Forscher Dr.-Ing. Didier Stricker und Dipl.-Designer Michael Zoellner den diesjaehrigen Innovationspreis der Gesellschaft fuer Informatik e.V. (GI). Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wurde im Rahmen der GI-Jahrestagung am 4. Oktober 2006 in Dresden verliehen. Er zeichnet informatikbezogene Erfindungen oder Innovationen aus, die fuer die Informatik typische Problemfelder betreffen und in juengster Zeit in Form eines Patents anerkannt wurden.

Dr.-Ing. Didier Stricker und Dipl.-Designer Michael Zoellner beschaeftigen sich bereits seit 1998 mit den Moeglichkeiten der Erweiterten Realitaet (Augmented Reality, AR). Bei dieser Technologie wird die reale Umgebung durch virtuelle Informationen ueberlagert und erweitert. Am Fraunhofer-Institut fuer Graphische Datenverarbeitung IGD in Darmstadt entwickelten die beiden Fraunhofer-Forscher das AR-Teleskop.
Rein aeusserlich unterscheidet es sich kaum von einem herkoemmlichen Muenzfernrohr. Ein Blick durch seine Linse macht jedoch den Unterschied
deutlich: Das AR-Teleskop ermoeglicht die Projektion von kontextabhaengigen Informationen auf das reale Bild. Dazu filmt eine an der Vorderseite des Teleskops angebrachte Kamera die Szenerie, Sensoren messen die Ausrichtung des Fernrohrs. Zusaetzlich zur betrachteten Landschaft werden beispielsweise geographische, demographische oder geschichtliche Daten in Echtzeit angezeigt. Diese Vielfalt an Informationen, die durch das AR-Teleskop vermittelt werden koennen, sowie seine intuitive Bedienung eroeffnen ein breites Spektrum an moeglichen Einsatzfeldern, vom reinen Informationssystem bis zur Unterhaltung und Wissensvermittlung in Museen oder an touristischen Staetten.

Die prominent besetzte Jury wuerdigte mit der Vergabe des Preises an die beiden Wissenschaftler die Kombination aus Weiterentwicklung von Software, Hardware und Content, innovativer Umsetzung in bislang nicht adressierte Zielgruppen und Marktsegmente sowie zielgerichteter und an potenziellen Kunden ausgerichteter Umsetzungsstrategie inklusive einer geplanten Unternehmensgruendung.
Mitglieder der Jury sind derzeit Prof. Dr. Matthias Jarke (GI-Praesident und Sprecher der Jury), Prof. Dr. Rudolf Bayer (TU Muenchen), Prof. Dr. Gunter Dueck (IBM), Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Dr. E. h. José L. Encarnação (Fraunhofer IGD Darmstadt) und Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Peter Mertens (Universitaet Nuernberg-Erlangen).

Weitere Informationen zum AR-Teleskop erhalten Sie unter www.igd.fraunhofer.de/igd-a4 Informationen zur Gesellschaft fuer Informatik e.V. erhalten Sie unter www.gi-ev.de.

Kontakt

INI-GraphicsNet Stiftung
Fraunhoferstrasse 5
D-64283 Darmstadt

Bilder

Social Media