„Wir werden weiter wachsen“

Weltweite Nachfrage nach erneuerbaren Energietechnologien in Augsburg
(PresseBox) (Augsburg, ) Rund 12.000 Besucher aus der ganzen Welt informierten sich zwischen dem 28. September und dem 01. Oktober im Messezentrum Augsburg auf der RENEXPO® / IHE® HolzEnergie / reCONSTRUCT® 2006 über alles, was die Branche der erneuerbaren Energien zu bieten hat. Biogas, Holzenergie und Pflanzenöl, Erdwärme, Solarenergie und Wasserkraft sowie Passivhaus, energetische Altbausanierung und innovative Dämmstoffe - das breite Spektrum der internationalen Messe beeindruckte Fachbesucher wie Endverbraucher.

„Ein ganz entscheidender Faktor ist die Steigerung der Effizienz bei der Nutzung aller verfügbaren Energien, vor allem der erneuerbaren“, ist sich Hans Baumgartner sicher. Die H. Baumgartner & Sohn AG vertreibt u.a. Trocknungsanlagen der schwedischen Rökgasenergi, durch deren Einsatz der Wirkungsgrad bei der Verbrennung von Biomasse in Großanlagen, z.B. von Hackschnitzeln, deutlich erhöht werden kann. Das Produkt ist erst seit diesem Jahr auf dem deutschen Markt und Marco Baumgartner zeigte sich mit dem Ergebnis der Messe sehr zufrieden. „Wir haben sehr interessante Anfragen bekommen.“

Trends zur besseren Nutzung der Wärme zeichnen sich auch im Bereich der Kamin-Öfen ab. Die behagliche Heizung des Wohnraumes wird immer mehr mit der Wärmenutzung für Zentralheizung und Brauchwasser kombiniert. Beim italienischen Hersteller Jollymec können dafür im selben Ofen sogar wahlweise Pellets oder Stückholz verbrannt werden.

Eine andere Neuheit bei den Öfen für den Wohnraum zeigte Wallnöfer Energiesysteme aus Südtirol – den weltweit ersten Naturzug-Holzvergaser-Ofen. Das Holzvergasungs-Brennsystem des Walltherm Multifunktionsofens bringt einen Wirkungsgrad von über 90%. Das bei der normalen Verbrennung entstandene Holzgas wird in eine zweite Brennkammer geleitet, dort nachverbrannt und genutzt, um den Heizkreislauf des Hauses zu erhitzen. „Wir waren sehr positiv überrascht über das große Interesse der Besucher. Im nächsten Jahr werden wir wieder dabei sein“, so Heinrich Franz Wallnöfer.

Wie schon in den vergangenen Jahren waren die Aussteller angetan vom hohen Niveau der Fachgespräche. „Wir hatten einen hohen Anteil an Entscheidern am Stand“, resümiert Uwe Lisken, Projektleiter der Schräder Technik aus Edelstahl. Schräder produziert moderne Abgassysteme aus Edelstahl. „BHKW- und Kesselhersteller sowie Planer, Architekten und Energieberater waren sehr interessiert an den Produkten, vor allem auch an der ‚Hydro-Box’, einem Abgassystem mit Wärmerückführung, durch das die Effizienz einer Anlage um bis zu 17.8% gesteigert werden kann.“

Über viel versprechende Anfragen für ihre Holzvergasungsanlage freut sich Silke Kuntschar, Geschäftsführerin der Kuntschar Energieerzeugung GmbH & Co. KG. „Wir haben erste Kontaktgespräche mit Interessenten aus China, Brasilien und Zypern geführt, aus denen sich fruchtbare Geschäftspartnerschaften ergeben können.“

Ständig umlagert war in Halle 3 die SunMachine. Ein speziell entwickelter Pellet-Brenner in Kombination mit einem Stirling-Motor wird zu einem BHKW für den Hausgebrauch. Die Nachfrage nach dieser innovativen Technologie ist enorm, wer Interesse an einer SunMachine hat, muss sich bis 2007 gedulden. Für dieses Jahr sind die Kapazitäten bereits ausgebucht.

Zufriedene Stimmen gab es auch von Ausstellern im Bereich der Solarenergie. „Wir hatten eine gute Resonanz der Besucher auf unser Photovoltaik-System“, zieht Andreas Masch von der MHH Solartechnik Bilanz. „Wir konnten gute Abschlüsse machen“, freute sich auch Marcus Boser von Paradigma, die ihr preisgekröntes AquaSystem präsentierten - ein Solarthermie-Modul, das ohne Frostschutzmittel auskommt und an jeden vorhandenen Warmwasser-Speicher angeschlossen werden kann.

Besonderes Interesse zeigten die Messebesucher an der Sonderschau ‚Wämepumpenwelt’. Der Entwicklungsstand bei den Wärmepumpen hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Die führenden deutschen Hersteller - u.a. BBT Thermotechnik GmbH, Stiebel Eltron oder alpha innotec - stellten ihre neuesten Geräte vor. Aus geringsten Temperaturdifferenzen können diese Wärmepumpen Wärme für Niedertemperatur-Heizungen erzeugen. Und einige Hersteller haben ihre Wärmepumpen nun so weiterentwickelt, dass sie bei Umkehr der Funktion Kälte zur kostengünstigen Klimatisierung von Gebäuden produzieren können.

Ebenfalls innovativ ging es auf der Sonderschau Mobilität zu. In den Augen so manchen ‚Testfahrers’ konnte man einen begeisterten Ausdruck erkennen. Vom ‚normalen’ Elektro-Auto über den Elektro-Roller bis zum Fahrrad mit elektrischem Hilfsmotor, die Faszination des (fast) lautlosen Antriebs war groß. Besonderer Aufmerksamkeit konnten sich auch die Druckluft getriebenen Fahrzeuge des Schweizer Entwickler-Teams der apt – Air Power Technology - freuen. Nur mit Druckluft erreichen die Fahrzeuge ganz erstaunliche Fahrleistungen und Reichweiten.

Das Interesse an erneuerbaren Energien und deutschem Know-How ist ungebrochen groß. Delegationen aus Ungarn, China, Russland, Tschechien, den USA und Australien waren nach Augsburg gekommen, um Kontakte zu knüpfen, Geschäfte anzubahnen und Kooperationen zu beschließen. Die Delegationen traten in hochkarätigen Besetzungen auf. Regierungsvertreter und führende Vertreter von Verbänden waren ebenso vor Ort wie Unternehmer und Entscheider aus Industrie und Wirtschaft der betreffenden Länder.

Zu den 28 Fachkongressen reisten über 1.200 Teilnehmer aus aller Welt an, um sich über aktuelle Trends und Entwicklungen auszutauschen. Themen wie Pflanzenöl, Wärmepumpe und Holzenergie waren regelrechte Publikumsmagneten. „Es war sehr gut“ bringt Bernd Geisen, Geschäftsführer des Bundesverbands BioEnergie e.V., den Leitkongress Holzenergie auf den Punkt. „280 Teilnehmer, hochkarätige Referenten, lebhafte Diskussionen – was will man mehr.“

„Wir sind sehr zufrieden. Die Messe wird wachsen - den internationalen Anteil und unsere weltweite Vernetzung werden wir weiter ausbauen“ ist sich Johann-Georg Röhm, Geschäftsführer des Messe- und Kongressveranstalters REECO GmbH, sicher. Vertriebsleiter Günter Armbruster freut sich schon jetzt auf die nächste RENEXPO „… viele Aussteller haben bereits ihren Messe-Auftritt für das kommende Jahr gebucht. Ich bin gespannt welche innovativen Produkte im nächsten Jahr zu sehen sein werden.“

Vom 27. bis 30. September 2007 wird die REECO GmbH mit ihrem Messtrio RENEXPO®“ / IHE® HolzEnergie / „reCONSTRUCT®“ wieder zu Gast in der Messe Augsburg sein.

Kontakt

REECO GmbH
Burgplatz 1
D-72764 Reutlingen
Social Media