Deutsche Börse: Kommentar der Deutschen Börse zum Lachmann Report

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) NICHT ZUR VERBREITUNG BESTIMMT IN DIE ODER IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA UND NICHT NACH ODER IN KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN

Die Deutsche Börse dankt der von Henri Lachmann geführten Arbeitsgruppe, die die Vorschläge von Deutscher Börse und New York Stock Exchange für einen Zusammenschluss mit Euronext bewertet hat. Die Deutsche Börse begrüßt die Präferenz für eine pan-europäische Integration unter europäischer Führung, die in dem Lachmann-Report zum Ausdruck kommt, sowie die Schlußfolgerung, daß die geplante transatlantische Übernahme nicht im besten Interesse des europäischen Marktes ist. Die Bedenken gegenüber einer transatlantischen Übernahme und die Präferenz für eine europäische Lösung, die in dem Report adressiert werden, fassen nach Einschätzung der Deutschen Börse aus vielen Kontakten in den letzten Monaten die Meinung einer Reihe von Kunden und Marktteilnehmern unabhängig von Paris Europlace zusammen.

Die Deutsche Börse wird die Auswirkungen des Lachmann-Report bewerten und wird weiterhin konstruktiv mit allen interessierten Parteien auf eine europäische Lösung hinarbeiten.


DIESE MATERIALIEN STELLEN WEDER EIN ANGEBOT NOCH EINE ENTSCHEIDUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS ZUM KAUF VON AKTIEN ODER ANDEREN WERTPAPIEREN DAR, UND SIE SIND AUCH NICHT TEIL EINES SOLCHEN ANGEBOTS ODER EINER SOLCHEN ENTSCHEIDUNG.

DIESE MATERIALIEN SIND NICHT BESTIMMT ZUR VERBREITUNG IN DIE ODER IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA UND NICHT NACH ODER IN KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN.

DIESE MATERIALIEN SIND NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERBREITUNG IN DIE ODER IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA BESTIMMT (EINSCHLIESSLICH IHRER TERRITORIEN UND ABHÄNGIGEN GEBIETE, JEDEM BUNDESSTAAT DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA UND DEM DISTRIKT VON COLUMBIA). DIESE MATERIALIEN STELLEN KEIN ANGEBOT ODER EINE AUFFORDERUNG ZUM KAUF ODER ZEICHNUNG VON WERTPAPIEREN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA DAR, UND SIE SIND AUCH NICHT TEIL EINES SOLCHEN ANGEBOTS ODER EINER SOLCHEN AUFFORDERUNG. DIE HIERIN GENANNTEN WERTPAPIERE SIND NICHT UND WERDEN NICHT NACH DEM UNITED STATES SECURITIES ACT VON 1933 REGSTRIERT (DER „SECURITIES ACT“).

DIE HIERIN BESCHRIEBENEN WERTPAPIERE DÜRFEN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN NICHT ANGEBOTEN ODER VERKAUFT WERDEN, ES SEI DENN GEMAESS EINER AUSNAHME VON DEN REGISTRIERUNGSERFORDERNISSEN DES SECURITIES ACTS. ES WIRD KEIN ÖFFENTLICHES ANGEBOT IN DEN VEREINIGTEN STAATEN GEBEN.

Kontakt

Gruppe Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
D-60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 211-0
Social Media