INCOM IPS GmbH beliefert die Amerikanische Gesellschaft für Chemie mit Daten

Portrait Gert Frackenpohl CEO INCOM IPS (PresseBox) (Bonn, ) Die INCOM IPS GmbH, ein weltweit tätiges Unternehmen aus Bonn, mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen Softwareentwicklung und IT-Dienstleistungen, erhielt von der American Chemical Society (ACS), einen Auftrag zur Lieferung einer Datenbank mit 60 Millionen Patentzitierungen.

Als Spezialist für den Aufbau und den Betrieb von großen Datenarchiven hat INCOM aus einem Bestand von 20 Millionen Patentveröffentlichungen die Zitierungen aufbereitet und bietet einen eigenen Internetdienst für die Recherche und die Überwachung der Zitierungen zwischen Patenten an. So stellte sich zum Beispiel heraus, dass bei den 20 Millionen Patenten ein USA-Patent über 2000 Mal in anderen Patenten erwähnt wird und dass das am häufigsten zitierte deutsche Patent eines der Bayerischen Motorenwerke AG (BMW) ist.

Die Ergebnisse der Datenaufbereitung sind so interessant, dass die Amerikanische Gesellschaft für Chemie (ACS) die gesamte Datenbank gekauft hat, um damit ihre Datenbanken zu ergänzen. „Dies ist in der 20-jährigen Firmengeschichte unser größter Datenlieferauftrag. Wir haben spezielle Verfahren und Programme entwickelt, um diese riesige Datenmenge verarbeiten zu können“, sagte Gert Frackenpohl, Geschäftsführer der INCOM IPS GmbH und seit mehr als 5 Jahren Mitglied im Vorstand der internationalen Vereinigung kommerzieller Anbieter von Patentinformation und Dienstleistungen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.incom-ips.de oder rufen Sie an (+49 228 9797 770).

Kontakt

INCOM Storage GmbH
Bachstraße 32
D-53115 Bonn
Patrick Haas

Bilder

Social Media