Wird die Medienlandschaft in den nächsten Jahren komplett neu strukturiert?

10. Oktober 2006 PRESSETERMIN und Einladung zum Adlershofer Business Talk: Media meets Technology
http://www.adlershof.de/business-talk (PresseBox) (Berlin, ) Horrorszenario oder Chance? Wird die Medienlandschaft in den nächsten Jahren komplett neu strukturiert? Wohin führt die Demokratisierung der Medien?. Nicht mehr die Medien, die "vierte Gewalt", bestimmen, was der Leser auf den Tisch bekommt, sondern der Leser selbst stellt sich zusammen, was er lesen, sehen und hören will. Dies ist eine Herausforderung für alle Medien.

Experten aus Film, TV, Medien- und IT-Unternehmen sowie aus Forschungseinrichtungen werden am 10. Oktober 2006 dieser Frage auf den Grund gehen - und zwar beim ersten „Business Talk“ in Berlin Adlershof, Deutschlands größtem Technologiepark und Berlins erfolgreichstem Medienstandort.



Dieses Veranstaltungs-Highlight findet in direkter Nachbarschaft zu 720 zumeist technologieorientierten Unternehmen statt. Als dynamischer Hochtechnologiepark und ebenso erfolgreicher Medienstandort wartet Adlershof mit jährlich zweistelligen Wachstumsraten auf. Technologie- und Medienunternehmen arbeiten hier eng zusammen.



Programm:
Unter der Moderation von Dr. Jochen Kalka (Chefredakteur "Werben und Verkaufen") diskutieren Prof. Dr. Klaus Goldhammer ("Goldmedia Media Consulting"), Harald Summa ("eco e.V.") und Inga von Staden ("Medienboard Berlin Brandenburg") sowie weitere renommierte Medienprofis und Vordenker die wichtigsten Technologietrends der nächsten Jahre.

Keynote-Speaker sind Tim Renner, (Geschäftsführung "motor.de") und der Begründer der „Künstlichen Intelligenz“, Prof. Marvin Minsky vom Massachusetts Institute of Technology (MIT), Boston (USA), zu den Themen "Geschäftsideen für die Medienwirtschaft der Zukunft" und "Der weltweite Wettlauf der besten Hochtechnologie-Standorte"

Unter der Moderation von Markus Czerner ("Hasso Plattner Venture Management GmbH") und Martin Virtel ("Financial Times Deutschland") werden gemeinsam mit Entscheidern aus Medienunternehmen in Fallstudien unter anderem folgende Themen erörtert:

* Mehrwert schaffen: Synergieeffekte zwischen Forschung und Wirtschaft und erfolgreicher Technologietransfer z. B. von der Weltraumforschung in die Filmbranche.
* Sind Technologien "made in Germany" im Ausland prinzipiell erfolgreicher ?
* Venture Capital und Fonds für Neugründungen
* IP TV und Mobile TV: Top oder Flop? Fallstudien der Anbieter
* Was kommt? Digitales Kino, das sprechende Web, Digital contra Print?
* Ausbildungslücken? Marktgerechte Qualifikation junger Medien- und IT-Profis
* Die Jungen leiden: Unternehmerleidenschaft und die Leiden von Unternehmen auf dem Weg zum Erfolg-Checklisten für erfolgreiche Businessmodelle



Am 10.Oktober 2006 startet in Adlershof außerdem der erste europäische Studiengang für TV-Set-Design an der "arts and stage academy" (asa). Die asa ist auf Initiative der Adlershofer Ideea Messe- und Dekorationsbau GmbH sowie der Unterhaltungschefs der grossen deutschen TV-Sender gegründet worden. Thoralf Buller, asa-Leiter , erläutert, warum der TV-Branche kreativer Nachwuchs fehlt.



Unternehmen vor Ort sind u.a.: Audiantis, Fraunhofer Heinrich Hertz Institut, iconmobile, Ideea,knallgrau, Morechannels, motor.de, Studio Berlin, SAE, Telefónica Deutschland, T-Systems, Visono, Xgrad.tv



Thesen der Referenten:



-Wenn drei Menschen über IPTV reden, meinen sie vier ganz unterschiedliche Dinge.
-Die unterschätzte wirkliche interaktive Zielgruppe sind Frauen über 40:
-In Deutschland eine Firma zu gründen ist die Höchststrafe: Was im Rest der Welt als visionär gilt, ist hier Größenwahn.
-Der Preiskampf bei Festnetztelefonie und Internetzugängen nähert sich seinem Ende. Zukünftig wird es beides kostenlos geben.
-Wenn Medienunternehmen sich nicht verändern verspielen sie in sehr kurzer Zeit ein Fundament, das sie historisch aufgebaut haben.
-Das Copyright muss weg!
-Alles was die Musikwirtschaft erlebt hat, wird sich in anderen Bereichen der Medien wiederholen.
-Digitalisierung bedeutet Demokratisierung von Sender, Empfänger und Produzent.


Details, Programm und Anmeldung zum Business Talk am 10. Oktober 2006: http://www.adlershof.de/..., Infos unter 030-63923924

Presseanmeldung : Für die Teilnahme am Business Talk von 9.00h-18.00h, der Standorttour von 18.00h-19.00h sowie der Media Night von 19.00h-22.00h können Sie sich online akkreditieren unter http://www.adlershof.de/... oder senden eine Kurzmail an team@prbuero-berlin.de. Sie erhalten dann umgehend die Terminbestätigung sowie Anreiseplan. Tel. 030-45976230,

Alle Referenten und Unternehmensvertreter stehen für Interviews zur Verfügung. Interviewwünsche vor Ort oder telefonisch sowie Fragen bzgl. Aufzeichnung senden Sie bitte an team@prbuero-berlin.de. Tel. 0170-8529932


Veranstaltungsort: BESSY, Albert-Einstein-Straße15, 12489 Berlin

Event BLOG: http://www.adlershof.de/blog

Weitere Informationen zu Adlershof unter http://www.adlershof-medienstadt.de und http://www.adlershof.de

Kontakt

Berlin Adlershof - Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien
Rudower Chaussee 19
D-12489 Berlin
Claudia Burkhardt
PR Büro Berlin

Bilder

Social Media