Intelligente Bypass Switches im Echzeit-Monitoring

Net Optics vereint Heartbeat-Technologie mit Remote Management
iBypass Switch (PresseBox) (Langen, ) Net Optics, weltweit führend in Network Security, Monitoring und TAP-Technologies hat den neuen iBypass Switch herausgebracht. systeam, der Europa-Distributor des amerikanischen Weltmarktführers, stellte das intelligente Gerät als den Protagonisten eines völlig neuen Sicherheitskonzepts für den unterbrechungsfreien Betrieb von Security Inline Devices vor.

Der neue iBypass Switch von Net Optics sichert Security Devices wie etwa einem Intrusion Prevention System (IPS) einen dauerhaften und konstanten Inline-Zugang im Netzwerk. Er erhält die Verbindung auch dann aufrecht, wenn das Inline Device ausfällt oder Wartung ansteht. Gleichzeitig sorgen sein einzigartiges Auslastungs-Display am Frontpanel wie auch der Remote Web-Browser oder das SNMP-Management-Tool für erhöhte Sicherheit durch permanente Traffic-Informationen in Echtzeit.

Remote Link Protection
Der iBypass Switch kann remote konfiguriert und kontrolliert werden und bietet dem Systemmanager die Möglichkeit, ein Inline Device überall im Netzwerk offline zu schalten, ohne die Netzwerkverbindung zu unterbrechen. Der iBypass Switch ist zudem das erste Gerät unter den Bypass Switches, das die Netzwerkadministratoren auf einen Blick mit Statusinformationen versorgt. Es gewährt genaueste Einsicht in die Netzwerkauslastung und den Sicherheitsstand von Inline Network Appliances. Mit seinem grafischen Display und den Remote Interfaces ist der iBypass Switch den Standard Bypass Devices weit voraus. "Der iBypass Switch lädt geradezu dazu ein, sicherheitstechnologisch auf intelligentere Kontrollinstrumente umzusteigen", erklärt Bernd Passinger, Managing Director der systeam.
"Netzwerkmanager, die beispielsweise eine IPS Appliance einsetzen, erhalten damit nicht nur einen vollkommen sicheren Zugangspunkt im Netzwerk. Sie gewinnen auch zusätzliche Möglichkeiten und Annehmlichkeiten im Netzwerkmonitoring."

Auslastungsdisplay
Das optische Display ist geradezu ideal für umtriebige Administratoren, die sofort sehen wollen, wenn die Performance auf den kritischen Netzwerkverbindungen schwankt. Display und Alarm-LEDs des iBypass Switch sorgen für eine schnelle visuelle Wahrnehmung, ob die Auslastungslevel die Kapazität des Monitoring Device oder die vorbestimmten Grenzwerte auch nicht überschreiten. Das Frontpanel-Display wie auch die Remote Interfaces alarmieren den Netzwerkmanager, wenn der iBypass Switch im Bypass-Mode arbeitet und ein Inline Device offline ist. Im Frontpanel-Display werden die laufende Bandweitenauslastung von jeder Seite einer Full-duplex-Verbindung dargestellt, mit Anzeige von Größe und Zeiten der Verkehrsauslastungsspitzen. Der iBypass Switch liefert die kritischen Informationen auf einen Blick, so dass Korrekturen sofort vorgenommen werden können.

Remote Management
Die auf Browsertechnik und SNMP basierenden Interfaces erlauben dem Administrator remote alle Parameter zu setzen, den Status und die Traffic-Daten einzusehen und den Bypass Mode des Switch zu kontrollieren. Die Interfaces sorgen für zusätzliche Sicherheit und Performance während des Monitorings und senden alle Information wie etwa die Anzahl der empfangenen, über- und unterdimensionierten oder verworfenen Pakete wie auch die Zahl der CRC Align Errors. Als ebenfalls browserbasiertes Interface gewährt der iBypass Web Manager Zugang zu individuellen iBypass Switches über jeden Browser, der über die IP-Adresse zugreifen kann. Der Net Optics System Manager indessen kontrolliert und überwacht mehrere iBypass Switches über das gesamte Netzwerk und schafft einen Single Control Point für ein ganzes System von iBypass Switches. Wird z.B. ein Problem mit einem Analyzer entdeckt, kann der Netzwerkmanager die Verbindungsbedingungen in Echtzeit feststellen und remote eingreifen. Wo bereits ein SNMP-Management-Tool benutzt wird, sind die iBypass Switches sofort zugänglich, wenn die Net Optics Management Information Base (MIB) geladen wird.

Heartbeat
Der intelligente Switch basiert auf Net Optics felderprobtem "iBypass Switch with Heartbeat". Dabei überwacht der iBypass Switch die Verbindung zum angeschlossenen Inline Device durch die Übersendung eines Heartbeat-Pakets während jeder Sekunde. Wenn er das Signal nicht zurückerhält, schaltet er automatisch um, so dass der Netzwerk-Traffic das nicht antwortende Device umgeht. Der iBypass Switch fährt fort, den Heartbeat zu senden und stellt den Traffic durch das Inline Device sofort wieder her, sobald die Verbindung wieder steht. "Der neue iBypass ist ein mächtiges Werkzeug", so Bernd Passinger. "Erst recht in Kombination mit anderen intelligenten Produkten wie etwa dem iMatrix Switch von Net Optics." Die neuen Geräte tragen das "RoHS compliant" Siegel und sind ab sofort über systeam in Deutschland und Europa erhältlich.

Kurzportrait Net Optics
Net Optics Inc. ist weltweit führender Anbieter von Hardware zur passiven Netzwerküberwachung. Das Unternehmen bietet innovative Lösungen, mit welchen permanente Zugriffspunkte - ohne Störung des Datenstroms - zum Anschluss von Mess- und Analysegeräten in Netzwerken aller Topologien realisiert werden. Das komplette Produktportfolio bietet Geräten für Sicherheit und Management rund um die Uhr passiven Zugriff auf den kompletten Datenverkehr, ohne dem Netzwerk einen Single Point of Failure hinzuzufügen. Die "Customer-First"-Philosophie des Unternehmens, das mehr als 3.500 Kunden - einschließlich zahlreicher Fortune 500 Unternehmen - auf der ganzen Welt verzeichnet, basiert auf innovativen, branchenweit führenden Lösungen sowie der Bereitschaft, kundenspezifische Wünsche und Anforderungen zu realisieren.

Kontakt

Cegeka Deutschland GmbH
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 30
D-80807 München
Michael Tunk
Marketing Manager

Bilder

Social Media