Erfolgreiche Kriminalprävention und Aufklärung von Straftaten durch Videoüberwachung

12 AutoDome-Kameras hatten die Oktoberfestwiese stets im Blick / 89 Straftaten konnten mit Videoüberwachung aufgeklärt werden / Rückgang der angezeigten Diebstähle um 12 Prozent
(PresseBox) (München, ) Der Einsatz von Bosch-Videokameras zur Kriminalprävention und Aufklärung von Straftaten auf dem diesjährigen Oktoberfest hat sich wieder bewährt: Mit Hilfe von zwölf AutoDome-Kameras konnten insgesamt 89 Straftaten aufgeklärt werden. Die Bilder der Straftaten wurden von den örtlichen Polizei- und Sicherheitskräften direkt in der Wies'n-Wache ausgewertet und auf dem digitalen Bosch-Bildspeicher Dibos zur Beweissicherung aufgezeichnet.

Durch den Einsatz der Kameras konnten Polizei und Sicherheitsbehörden das Geschehen auf der Oktoberfestwiese genau beobachten und die Einsatzkräfte bei Bedarf sofort informieren und gezielt einsetzen. Die Münchener Sicherheitskräfte hatten die Videoüberwachung von Bosch erstmals beim Oktoberfest 2001 verwendet.

Insgesamt sank die Zahl der Polizeieinsätze im Vergleich zu 2005 um rund sechs Prozent auf 1804 Fälle. Einen Rückgang gab es bei der Zahl der angezeigten Diebstähle – um zwölf Prozent auf 29 Fälle. 30 sexuelle Übergriffe wurden angezeigt, knapp 17 Prozent weniger als im Vorjahr.

Kontakt

Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Werner-von-Siemens Ring 10
D-85630 Grasbrunn
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Erika Görge
Social Media