Neuer Fixed Content Storage Spezialist iTernity präsentiert sich erstmals auf der SYSTEMS (Halle A4/ Stand 701)

(PresseBox) (Freiburg, ) Die Pyramid Computer GmbH – Hersteller und Lieferant von individuellen IT Systemen für gewerbliche und industrielle Zwecke – stellt auf der diesjährigen Systems in München erstmals ihr neues Projekt iTernity vor. Dabei handelt es sich um eine Appliance Serverfamilie für rechtssichere Archivierung auf WORM-RAID Basis. Ziel ist, die festplattenbasierten Lösungen gemeinsam in enger Partnerschaft mit Anbietern von Dokumenten-Management-Systemen im internationalen Markt zu etablieren.

In der Regel verwenden Unternehmen optische Jukeboxen, um Daten aus ECM/DMS Systemen nach rechtlichen Vorgaben (SOX, GDPdU, GOB, etc.) zu archivieren. Jukeboxen unterliegen jedoch hohem Wartungsaufwand und sind sehr langsam. Die technologisch viel attraktivere Festplattentechnik kommt bislang nur bei den Herstellern EMC oder NetApp zum Einsatz, deren Produkte jedoch für kleine und mittelständische Anwender oft unerschwinglich sind. Pyramid schließt nun mit iTernity diese Lücke und bietet gleichermaßen preislich und technologisch attraktive Bausteine für die Langzeitarchivierung an.

Ausgereifte und zukunftssichere Technik

iTernity basiert – im Gegensatz zu anderen Produkten am Markt – nicht auf proprietären Betriebssystemen, sondern auf dem stabilen und anerkannten Microsoft Windows 2003 Server Betriebssystem. Die in Deutschland entwickelte und seit kurzem auch patentierte iTernity Technologie schreibt, komprimiert und verschlüsselt Daten jeglicher Herkunft auf Festplattenmedien. Eine Besonderheit ist – neben der .Net Webserviceschnittstelle - die Verwendung von SHA512 Hashwerten zur Vermeidung jeglicher Datenmanipulation. Im Hardwarebereich setzt Pyramid auf für Dauerbetrieb zertifizierte und schnelle Festplattenspeicher sowie bewährte PC Servertechnologie. Derzeit sind vier iTernity Server verfügbar: Das M750 hat eine Kapazität von 750 GByte (Raid 1), das M1500 fasst 1500 GByte (Raid-Level 5) und das M3000 kommt auf 3000 GByte (Raid 5). Das Toppmodell mit einem Fassungsvermögen von 4500 GByte (Raid 6) ist das iTernity X4500. Bei den Festplatten handelt es sich um »Barracuda-ES« von Seagate. Der Einstiegspreis liegt bei 14.000 €.

Optimal Systems setzt bereits auf iTernity

iTernity Server werden in Kooperation mit ECM/DMS Anbietern vermarktet. Hierzu hat Pyramid ein professionelles Partnermanagement aufgesetzt. Mit der Optimal Systems GmbH (OS), einem führenden ECM/DMS Anbieter, konnte bereits vor kurzem ein erster Kunde gewonnen werden. Optimal Systems hat das iTernity API innerhalb weniger Tage in seine OS.5 ECM Lösung integriert. OS Geschäftsführer Karsten Renz freut sich: „Die iTernity Entwickler haben mit ihrem Konzept genau ins Schwarze getroffen. Trotz umfassender Features bzgl. Retention, Verschlüsselung, Kompression usw. beschränkt sich iTernity auf das Wesentliche und kommt damit anderen Komponenten nicht ins Gehege. Sven Sauer, technischer Geschäftsführer bei Optimal Systems, ergänzt: „Wir haben festgestellt, dass die netto Festplattenkapazität durch die ausgefeilte iTernity Containertechnologie und die wählbare Datenkompression bis zu 70% besser ausgenutzt wird.“ Frieder Hansen, Geschäftsführer der Pyramid Computer GmbH, freut sich über diesen frühen Erfolg: „Mit Optimal Systems haben wir einen ersten Wunschpartner, der seinen Mittelstandskunden nun Gutes tun kann. Sobald das Compliance Gutachten des Prüfers Dr. Ivo Geis vorliegt, liefern wir die ersten Maschinen.“ Für weitere ECM/DMS Anbieter hält iTernity auf der Systems ein besonderes Angebot bereit: Wer ein paar Tage in die betreute Anpassung der notwendigen API investiert, erhält kostenlos die Development Maschine im Wert von knapp 7.000 €.

Kontakt

iTernity GmbH
Heinrich-von-Stephan-Str. 21
D-79100 Freiburg
Frieder Hansen
Nicole Körber
Social Media