Pressemitteilung über neue fileWorkerPOS-Version

fileWorker.de unterstützt den Einzelhandel mit neuen Versionen der Kassenlösung fileWorkerPOS und fileWorkerAuftrag
Produktfoto Print (PresseBox) (Düsseldorf, den, ) fileWorker.de, das Softwareunternehmen aus Düsseldorf, Spezialist für Softwareprodukte für den Point of Sale, kündigt an, dass die Neuentwicklung und Überarbeitung der Kassensoftware fileWorkerPOS und seiner Warenwirtschaft fileWorkerAuftrag für Macintosh + Windows abgeschlossen ist.

Düsseldorf, den 6. Oktober 2006:
Mit einer starken Software hat fileWorker.de, Anbieter von Software speziell für den Einzelhandel, die Version 4 seiner Kassen- und Auftragssoftware eingeläutet.

Das Unternehmen hat den Produkten fileworkerPOS und fileWorkerAuftrag ein neues Design und einen neuen Funktionsumfang spendiert. Laut Ralf Schmidt, Inhaber von fileWorker.de, war diese Anpassung nötig, da die bisherigen Produkte noch auf FileMaker Pro 6 programmiert waren und nun eine komplette Umstellung auf FileMaker Pro 8.5 erfolgte.

Diese Umstellungen ermöglichten das Einarbeiten spezifischer Kundenwünsche sowie schon lange vorliegende Ideen, die den Einzelhändler bei den täglichen Arbeiten so unterstützen, dass keine Zeitverluste durch zu viele administrative Tätigkeiten in Kauf genommen werden müssen. Zeit- und Personaleinsparungen sowie der schnelle Liquiditätsüberblick für wurden wie bereits bei den Vorgängerversionen in den Vordergrund gestellt und weiter verbessert.

Auch die Version 4 überzeugt durch eine einfache Bedienung und einen umfangreichen Funktionsumfang, der in Sekundenschnelle jegliche Kassenabschläge und Auswertungen ermöglicht. Geblieben ist der Anspruch auf ein schönes und intuitiv zu bedienendes Benutzer-Interface. Wie in der Vorversion kann sich der Anwender über eine einfache Navigation durch die Software freuen. Die im Design neu aufgenommene Iconleiste verkürzt viele Wege, spart eine Menge Klicks und ermöglicht ein angenehmes und schnelles Arbeiten.

fileWorkerPOS
ist eine Kassenlösung mit hoher Integrationsfähigkeit für den Point of Sale, die für nahezu alle Branchen einsetzbar ist.
fileWorkerPOS verwandelt jeden PC oder Macintosh in eine moderne Ladenkasse. Das Kassensystem vereint die Funktionalität einer Registrierkasse mit der eines Warenwirtschaftssystems. Eine der Besonderheiten ist sicherlich, dass der Anwender sich jederzeit entscheiden kann, ob der Verkauf eines Artikels per Barcodescanner oder Tastatureingabe vornehmen möchten oder indem er auf Tastenerfassung klickt und dort einen vorgegebenen Artikel per Mausklick oder Touchscreenbedienung erfasst.

Auch in den statistischen Auswertungen zeigen sich die Vorteile von fileWorkerPOS, da sie tatsächlich nur einen Mausklick entfernt sind und jedem Einzelhändler den perfekten Überblick geben, um sein Geschäft genau einschätzen zu können.
Der von vielen Händlern gewünschte Fibuexport ist ebenso vorhanden. Barcode-Etiketten können direkt aus der Software gestaltet und gedruckt werden. Überzeugend ist auch die Verwaltung der Warenflüsse in den Bereichen Einkauf, Verkauf und Lagerhaltung. Die anstehende MwSt.-Erhöhung kann vom User direkt für alle Artikel mit nur einem Klick vorgenommen werden. In gewohnter fileWorker-Art liegt dem wirtschaftlichen Vorteil dieser Software eine faire Preiskalkulation zugrunde.

Die Kassenlösung ist in einzelne Software-Module unterteilt und lässt sich problemlos erweitern. Beispielsweise ist die Integration einer Office-Lösung fileWorkerAUFTRAG oder die Anbindung an einen Webshop (fileWorkerWEB) möglich.

Alle weiteren Informationen, sowie die Videotutorials und Podcasts auf der Webseite des Herstellers unter www.fileWorker.de.

Kontakt

fileWorker®
Derendorfer Allee 15
D-40476 Düsseldorf
Ralf Schmidt
Entwicklung
Inhaber

Bilder

Social Media