IHK-Konjunkturumfrage: Blick auf 2007 wird skeptischer

IHK-Geschäftsklimaindikator sinkt auf 116,1 Zähler
IHK Frankfurt am Main (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die derzeitige Geschäftslage bei den Unternehmen ist überwiegend gut, die Erwartungen aber eher gedämpft. Das zeigt die aktuelle repräsentative Konjunkturumfrage der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern unter 4.000 Mitgliedsunternehmen. Insgesamt gesehen sinkt der IHK-Geschäftsklimaindikator um 3,1 Punkte auf 116,1 Zähler (der Indikator kann zwischen 0 und 200 Punkten schwanken).

Diese leichte Eintrübung setzt sich in der Beurteilung der künftigen wirtschaftlichen Lage fort. Danach erwarten nur noch 26,7 Prozent der Unternehmen eine Verbesserung ihrer Geschäftslage in den kommenden Monaten und 17,7 Prozent bewerten ihre Aussichten als schlechter. Demgegenüber hat sich die aktuelle Lagebeurteilung gegenüber dem Frühsommer weiter verbessert. So bewerten 36,4 Prozent der Unternehmen ihre derzeitige Geschäftslage als gut und nur 12,7 Prozent als schlecht.

Die Investitionsbereitschaft der hessischen Unternehmen bleibt auf hohem Niveau. Der IHK-Investitionsindikator ist aber leicht um 1,3 Punkte gesunken. Die Exporterwartungen der Unternehmen sind nicht mehr so hoch gesteckt wie noch vor vier Monaten. 64,5 Prozent der exportierenden Unternehmen gehen nicht davon aus, dass die Ausfuhren in den nächsten Monaten weiter steigen werden.

Einzig der Beschäftigungsindikator sendet weiterhin positive Signale: er ist leicht gestiegen. Mittlerweile planen 15,9 Prozent der hessischen Unternehmen weitere Stellen bis zum Jahresende zu schaffen. Insbesondere der Dienstleistungsbereich will zusätzliches Personal einstellen.

Die gesunkene Erwartungshaltung der hessischen Unternehmen zeigt sich auch beim Blick auf die einzelnen Branchen. Insbesondere Produzenten von Investitionsgütern können derzeit noch von der hohen Investitionsbereitschaft im ersten Halbjahr profitieren. Aber dennoch ist ihr Blick auf die kommenden Monate und das nächste Jahr etwas eingetrübt. Die Mehrwertsteuererhöhung wird die Wachstumsdynamik im kommenden Jahr bremsen. Nur noch 30,6 Prozent der Unternehmen erwarten eine Verbesserung ihrer Geschäftslage. Im Frühsommer 2006 waren es noch 37,3 Prozent der Unternehmen dieser Branche. Die Investitionsbereitschaft und auch die Konsumnachfrage werden sich insbesondere in der ersten Jahreshälfte 2007 abschwächen.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
D-60313 Frankfurt

Bilder

Social Media