ABN AMRO-Bank integriert globales Kontenmanagement mit SAP

(PresseBox) (Walldorf, ) Die niederländische ABN AMRO, mit über 110.000 Beschäftigten und mehr als 4.500 Niederlassungen eine der international führenden holländischen Banken, baut ihre Zusammenarbeit mit SAP weiter aus: ABN AMRO wird branchenspezifische SAP-Software für ihr weltweites Liquiditätsmanagement einsetzen, um die Verwaltung sämtlicher Kunden- und Kontoinformationen zu optimieren. Die Ankündigung erfolgte auf der internationalen Finanzdienstleister-Konferenz Sibos im australischen Sydney.

Auf Basis der Branchenlösung SAP for Banking wird ABN AMRO zudem künftig die Kontenverwaltung und das Informationsmanagement der Finanzdaten abwickeln, um sämtliche Konten und Portfolios ihrer multinationalen Mandanten in einer standardisierten Softwarelösung zusammenführen zu können. Eine durchgängige, zentrale Sicht auf alle kundenbezogenen Daten unterstützt dabei etwa die weltweite Überwachung und Steuerung von Kreditlimits. Die durchgängige SAP-Plattform bietet vereinfachte, standardisierte Schnittstellen und optimiert damit auch die Outsourcing-Angebote der niederländischen Bank für andere Finanzinstitute, wie etwa Frontend-Bankdienstleistungen.

ABN AMRO profitiert von der SAP-Technologie vor allem durch eine erhöhte Flexibilität ihrer IT-Landschaft, mit der sie auf Veränderungen und Anforderungen des Marktes schneller reagieren kann. Insbesondere im Bereich Transaktionsführung spiele die Anpassungsfähigkeit der Software an neue Rahmenbedingungen wie etwa die EU-Richtlinie SEPA (Single Euro Payment Area) eine zentrale Rolle, um sich im Wettbewerb mit anderen Banken noch besser positionieren zu können, erklärte dazu ein Sprecher der Bank.

Weitere Informationen zu SAP for Banking im Internet: www.sap.de/banken

Kontakt

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
D-69190 Walldorf
Angelika Pfahler
Sven Kahn
Burson-Marsteller
Social Media