ILOG präsentiert erste Entwicklungsumgebung für Planungsanwendungen mit Optimierungstechnologie

ILOG Optimization Decision Management System (ODMS) macht leistungsfähige Optimierungstechnologie
(PresseBox) (Bad Homburg v.d.H., ) ILOG stellt mit seiner neuen Produktsuite Optimization Decision Management System (ODMS) das erste vollständige System zur Entwicklung maßgeschneiderter Planungsanwendungen auf Basis von Optimierungstechnologie vor. Mit dem System können Anwender aller Branchen die Leistung von Optimierungstechnologie nutzen, um entscheidungsunterstützende Anwendungen zu erstellen. Wichtigste Anwendungsbereiche sind komplexe Ablaufpläne, die „near-Realtime“ berechnet werden müssen, und langfristige strategische Planungsaufgaben. Erstmals führt ILOG in ODMS auch Fachanwender an die Spezifikation von Planungslösungen heran, indem die Software „Was-wäre-wenn“-Analysen und Szenariovergleiche ermöglicht. So kann die Fachseite besser überblicken, welche Optionen ihr offen stehen und wie widerstrebende Businessziele in Einklang gebracht werden können. ODMS bietet außerdem eine gemeinsame Plattform für Fachanwender, IT-Seite und Experten für Operations Research, mit deren Hilfe sie gemeinsam Planungs- und Ablaufsteuerungsapplikationen entwickeln und verfeinern können.

Viele Konzerne und andere Organisationen weltweit verwenden Optimierungs-Software als wirksames Werkzeug zur Lösung ihrer komplexen Planungsaufgaben. Dennoch gab es vor Einführung von ODMS kein umfassendes Software-Paket für Optimierungsmodellierung und Anwendungsentwicklung. Nutzer mussten entweder mit vorgefertigten Anwendungen zurechtkommen, die nicht genau zu ihrer Geschäftstätigkeit passten, oder sie nutzten auf Microsoft Excel basierende Modelle, mit der Einschränkung, dass so nicht die optimale Lösung zu finden war. Die dritte Alternative war, selbst die passende Anwendung von Grund auf neu zu entwickeln, wobei die Unternehmen auf sich allein gestellt waren. Nachteil all dieser Lösungen: Sie boten keine Möglichkeit, durch „Was-wäre-wenn“-Analysen und entsprechende Erklärungen die Entscheidungsprozesse effektiv zu unterstützen. Mitunter lieferten die Systeme nicht einmal die optimale Lösung für das fragliche Geschäftsproblem.

Mit ILOG ODMS können Unternehmen die Power der Optimierung nutzen, egal ob sie
eigene Operations Research-Profis im Team haben oder nicht. Die Software kombiniert ILOGs marktführende Optimierungsengine ILOG CPLEX®, und ILOG CP™ für die Programmierung von Randbedingungen (constraint programming), mit den Entwicklungstools ILOG OPL-CPLEX Development System für die Modellierung und ILOG ODM™(Optimization Decision Manager) für die Anwendungsentwicklung. Das Gesamtsystem hilft bei der Entwicklung vielfältiger Arten optimierungsbasierter Applikationen: Von Lösungen für strategische Planung bis hin zu detaillierten Dispositionsanwendungen. Die Software unterstützt außerdem den kompletten Modellierungs- und Anwendungsentwicklungsprozess, von der schnellen Prototypentwicklung über die Feinabstimmung von Modell und Applikation bis zu Deployment und Wartung.

„Jedes Unternehmen muss regelmäßig komplexe Planungs- und Dispositionsprobleme lösen. Teil dieser Herausforderung ist, dass ‚optimal’ für jedes Unternehmen etwas anderes bedeutet. Taktische Optimierung von Abläufen und Plänen ist für jedes Unternehmen eine einzigartige Aufgabe. Traditionell ist das ein Betätigungsfeld für hochqualifizierte Spezialisten, so genannte Operations-Research-Experten, die die passende Lösung mit Hilfe einer Optimierungs-Engine programmieren. Ein weiteres Hindernis: Den verfügbaren Softwareentwicklungs-Umgebungen fehlten bislang fortgeschrittene Optimierungstools. Mit der Einführung von ODMS hat ILOG diese Lücke jetzt geschlossen,“ schreibt Bob Parker, Vizepräsident Research beim Analystenhaus IDC Manufacturing Insights, in einem aktuellen Forschungspapier. „Unterstützt durch seine vielfach bewährten Optimierungs-Engines für mathematische und Randbedingungs-abhängige
Problemlösung, generiert ODMS Entscheidungsmodelle, mit denen Fachanwender komplexe Business-Probleme lösen können.“

Mit ODMS werden individuelle Planungslösungen für mehr Unternehmen zugänglich. Alltägliche Geschäftsprobleme, die von ILOG ODMS profitieren können, gibt es zuhauf. Versorger können Pläne für die Stromeerzeugung optimieren, Media-Agenturen Werbebuchungen vertragsgemäß vorplanen, und Montagebetriebe können ihre Arbeiter abhängig von Fertigkeiten, Einsatzwünschen und Urlaubsanträgen einteilen. Ob Finanzexperten oder Supply Chain-Manager auf der Suche nach Einsparpotenzialen oder Marketingmanager, die die optimale Kampagnenstrategie suchen, all diese Anwender können sich die Leistungsfähigkeit von Optimierung jetzt zu Nutze machen, um zur bestmöglichen Business-Entscheidung zu gelangen.

„Seit vielen Jahren nutzen wir erfolgreich ILOGs Optimierungstechnologie, um Planungssysteme für unsere spezifischen Anforderungen zu entwickeln. Mit ODMS hat ILOG wieder einmal seine Marktführerschaft bewiesen,“ meint Kazu Inoue, Direktor bei Nippon Steel So-lutions. „Wir glauben, dass diese Lösungen Unternehmen dabei helfen werden, künftig noch bessere Anwendungen für die Entscheidungsunterstützung zu entwickeln.“

Eine vollständige Produktbeschreibung und mehr Informationen finden Sie unter http://www.ilog.com/....

Inzwischen nutzen mehr als 1.000 Geschäftskunden, darunter 49 der Global 100-Unternehmen, ILOG Optimierungstools, Engines und Applikationen, um schwierige Planungs- und Distributionsprobleme zu lösen. Zu den Kunden der Optimierungslösungen gehören APL, BASF, JR East, Maersk, Schneider, SNCF, United Airlines, der United States Postal Service und UPS in den Bereichen Transport und Logistik, sowie Airbus, Coors, Danone, Dell, Hansol Paper, Kraft, Michelin, Mitsubishi Chemicals, Nippon Steel, Nissan, Porsche, Saint Gobain, Thyssen Krupp und Toyota in der verarbeitenden Industrie. ILOGs Optimierungssoftware nutzen auch die meisten der führenden Anbieter für Supply Chain Management Software, darunter Manhattan Associates, Oracle und SAP. Darüber hinaus werden die Lösungen von ILOG in über 1.000 Forschungsprogrammen von Universitäten in der ganzen Welt eingesetzt und machen die Produkte damit zum Vorbild für Leistung und Lösungsqualität in der gesamten Operations-Research-Community.

Weitere Informationen finden Sie auf der ILOG Website unter ILOG Optimization.

Kontakt

ILOG Deutschland GmbH
Ober-Eschbacher Str. 109
D-61352 Bad Homburg
Tapio Liller
Hotwire
Clotilde Nicolas
PR Europe
Social Media