Fachmesse zeigt Geschäftsprozesse unter Open Source – Hochkarätige Konferenzen mit Schwerpunkt Virtualisierung

Novell ist Goldsponsor der LinuxWorld Conference & Expo
(PresseBox) (München, ) Vom 14. bis 16. November 2006 findet die 7. LinuxWorld Conference & Expo nach dem Umzug aus Frankfurt erstmals in Köln statt. Die Veranstaltung zeigt Anwendungen und Lösungen für den Einsatz von Open Source im Unternehmensumfeld. Rund 100 Aussteller, darunter namhafte Unternehmen wie Sybase, Sun, Red Hat, Unisys, Levanta, VM Ware, Kaspersky Labs und Hitachi Data Systems zeigen den Einsatz von Open Source Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen in der Unternehmens-IT. Novell ist Goldsponsor der LinuxWorld Conference & Expo. Die Schirmherrschaft hat der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos übernommen. Die hochkarätige Konferenz wird mit einer Keynote von Dr. Barbara Held vom Generaldirektorat für Unternehmen und Industrie der Europäischen Kommission eröffnet. Eine Premiere feiert die erste internationale Virtualisierungskonferenz, die am 14. und 15. November im Rahmen der LinuxWorld Conference & Expo stattfindet. Das Technologieforum beschäftigt sich mit allen relevanten Bereichen der Virtualisierung von Basistechnologien und Plattformen (Hard- und Software) über Management-Tools und –Services sowie Speicher- und Netzwerktechnologien bis hin zu innovativen Lösungsansätzen.

Optimierte IT-Geschäftsprozesse, Virtualisierung, Collaboration und SOA sind Themen, die der IT-Entscheider und auch die Geschäftsleitung im Unternehmen heute verstehen müssen. Nur mit flexiblen IT-Lösungen können Firmen im Wettbewerb bestehen. Sie brauchen dynamische und transparente Infrastrukturen um die Informationstechnologie für ihre Geschäftsprozesse zu optimieren. Open Source Lösungen sind deshalb weiter auf dem Vormarsch. Die LinuxWorld Conference & Expo ist die kompetente Informations- und Meinungsplattform für professionelle IT-Entscheider aus Zentraleuropa.

Umfangreiches Informationsangebot
Der Besucher kann durch die Kombination von Fachmesse, Konferenzen, Sonderschauen und themenspezifischen Foren sein individuelles Informationspaket zusammenstellen. Die Konferenz mit öffentlichen Keynotes internationaler Sprecher bietet mit diversen themenspezifischen Vortragsreihen die fundierte Vermittlung von Fachwissen. Sonderschauen wie der Virtualisierungspark, „Linux im Büro“ und der .org Pavilion erlauben dem Besucher die gezielte Suche nach Lösungen zum Beispiel für mittelständische Unternehmen. Zielgruppenspezifische Foren zu den Themen Open Source in Verwaltung und Behörden, Open Source im Gesundheitswesen und Open Source im Mittelstand vermitteln maßgeschneidertes Know-How. Dieses vielschichtige Informationsangebot und die klare Fokussierung schaffen den optimalen Nutzwert für den Messebesuch

Internationale Virtualsierungskonferenz
Das Thema Virtualisierung gewinnt bei IT-Entscheidern zunehmend an Bedeutung. Mit virtuellen Systemarchitekturen können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur optimieren, Kosten sparen und zudem ihre Geschäftsprozesse effizienter gestalten. Die erste internationale Virtualisierungskonferenz zeigt plattformübergreifend, welche Technologien und Lösungsansätze verfügbar sind, und bietet einen Ausblick auf zukünftige Innovationen. Den Vorsitz des Konferenzkomitees hat der Open Source Experte Tom Schwaller, Linux IT Architect bei IBM und ehemaliger Chefredakteur des Linux Magazins übernommen. Zu den Sprechern zählen internationale Experten wie Steven Hand, Lead Architect von Xen, Elsie Wahlig, AMD Fellow in AMD´s Microprocessor Solution Center, Jim Rymarczyk, IBM Fellow und Chief Virtualization Technologist, Serguei Beloussov, Chairman und CEO von SWsoft und Dr. Stephen Herrod Vice President Technology bei VMWare. Die in ihrer Art einzigartige Konferenz wird in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift Linux Magazin auch virtuell im Internet präsentiert und ermöglicht so internationalen Experten eine problemlose Teilnahme. Der praktische Einsatz dieser Technologien wird auf der Messe im Virtualisierungspark gezeigt.

LinuxWorld Conference
Die bekannte LinuxWorld Conference bietet ihren Besuchern eine interessante Mischung aus Anwenderberichten, technologischen Fachbeiträgen und strategischen Analysen. Zu den renommierten Keynote-Sprechern gehören Jon „Maddog“ Hall von Linux International, Dirk Hohndel, Director of Linux and Open Source Strategy, Intel Corp.und Peter Pfläging, IKT-Architektur, Leiter Stabstelle Koordination beim Magistrat der Stadt Wien. Die kostenpflichtige Konferenz ist an den ersten beiden Tagen in jeweils drei Themenschwerpunkte unterteilt. Ein speziell für Geschäftsentscheider konzipierter Track, der Unternehmertag, informiert mit Anwenderbeiträgen und praxisnahen Referaten über den effizienten Einsatz offener IT-Strukturen im Unternehmen. Hier wird unter anderem über die erfolgreiche Migration auf eine Linux Terminal Lösung bei Karstadt und Linux-Lösungen im Maschinenbau berichtet. Die anderen Tracks beschäftigen sich mit den Themen IT-Sicherheit, System-Konsolidierung, System-Management und Desktop Linux. Im Rahmen der Konferenz werden zudem noch Training Sessions, Linux Classrooms und .org-Meetings angeboten.

Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den öffentlichen Keynotes ist bei Vorregistrierung unter www.linuxworldexpo.de bis zum 15. Oktober kostenfrei. Auch die Anmeldung zu den kostenpflichtigen Konferenzen kann unter dieser Adresse vorgenommen werden.

® Linux ist ein eingetragenes Warenzeichen von Linus Torvalds in verschiedenen Ländern.

Informationen zur LinuxWorld Conference & Expo
Die Veranstaltungsserie LinuxWorld Conference & Expo ist die weltweit bedeutendste Kommunikationsplattform für Linux und Open Source im Unternehmen und bietet Geschäftsentscheidern alle wichtigen Informationen und Kontakte, um Linux und Open Source-Lösungen optimal in ihren Geschäftsprozess einbinden zu können. Sie findet unter anderem in Boston, San Francisco, Toronto, Tokyo und Peking statt. Mit den Veranstaltungen in London, Utrecht, Mailand, Warschau und Köln ist sie auch als größte europäische Fachmesse und Konferenz für den professionellen Open Source-Einsatz positioniert. Sie findet in diesem Jahr zum siebten Mal statt. Es werden rund 14.000 Besucher und mehr als 150 Aussteller erwartet. Weltweit besuchen jährlich mehr als 100.000 IT-Experten und Entscheider LinuxWorld Conference & Expo Veranstaltungen.
Weitere Infos: http://www.linuxworldexpo.de/...

Kontakt

K+S Messe-Ausstellungs-Kongress GmbH
Rheinstr. 30
D-80803 München
Dirk Beiersdorff
Agentur Beiersdorff GmbH
Anja Rademann
K+S Messe-Ausstellungs-Kongress GmbH
Social Media