Die Commodore-Story

Das erste deutsche Taschenbuch über die Firmengeschichte des Computerpioniers "Commodore"
Cover (PresseBox) (Stuttgart, ) "Die Commodore-Story"

Die Firma Commodore war weltweit eine Legende, so wie ihr Gründer Jack Tramiel. Ihre Ideen und Maschinen beherrschten die digitale Welt. Doch das Tempo in der Branche war stets extrem hoch. Für Fehler gab es keinen Platz - und das bekam auch Commodore zu spüren. Nach dem kometenhaften Aufstieg zum Kultkonzern kam der Abstieg zu einem Label, das wie ein Wanderpokal von einem Investor zum anderen gereicht wurde, jedoch nie wieder an alte Zeiten anknüpfen konnte.

Erfolge, die die Welt veränderten, Personen, die zu Legenden wurden und eine Unternehmensgeschichte, die stellenweise spannender ist als ein Krimi und so unglaublich, dass sie kaum hätte erfunden werden können. Dies alles bietet die "Commodore-Story", flankiert von einem technisch opulenten Überblick über alle berühmten Systeme: vom meistverkauften Computer aller Zeiten, dem C64, über die umstrittenen IBM-Kompatiblen bis hin zum Trendsetter Amiga. Dazu gibt es exklusive Interviews, einzigartige Fakten zum Zusammenbruch des Konzerns, zahlreiche verwegene Pläne und emotionale Interna wie die Querelen um die C64-Nachfolge und die Amiga-Marketingpolitik sowie einen Überblick über die Investoren nach dem Konkurs bis zum heutigen Tage.

ISBN 3-9810494-5-4, Paperback, 160 Seiten, 40 schwarz-weiß Abbildungen, Preis 12,95 Euro

Über die Autoren:

Christian Zahn,

seit 16 Jahren ein begeisterter Sammler von Homecomputern und Videospielkonsolen. Mit viel Liebe zum technischen Detail betreibt er ein Virtuelles Computermuseum im Internet. Weitere Interessen sind Fotografie und das Sammeln von optischen Geräten

Rainer Benda,

war von 1989 bis Ende September 1993 Mitarbeiter bei Commodore Deutschland in Frankfurt am Main. Als Systemspezialist betreute die komplette Supportabteilung für den Amiga und erlebte den Abstieg Commodores wie kein anderer.

Enno Coners,

gründete vor 10 Jahren das Fanmagazin "GO64!" und bestätigt sich als Musiker in der digitalen Kunstszene (Demoszene).

Kontakt

CSW-Verlag
Hauffstr. 10
D-71364 Winnenden
Stephan Humer
Presse, Redaktion
Telefon: 0719561120
Telefax: 0719561120

Bilder

Social Media