3. Mobile-Multimedia-Forum im Hamburger Schmidt-Theater am 2. November 2006

(PresseBox) (Hamburg, ) Die Handys von heute sind weit mehr als Telefone: man kann mit ihnen Filme drehen, Spiele spielen und fernsehen. Zum dritten Mal organisiert Bitfilm gemeinsam mit der Hamburgischen Anstalt für Neue Medien das Mobile-Multimedia-Forum. Am 2. November treffen im Schmidt-Theater (Hamburg-St.Pauli, Spielbudenplatz 24 - 25) die “Big Players” der Mobilbranche auf Filmemacher, TV-Produzenten und Multimedia-Entwickler, die an neuen Inhalten für das Handy arbeiten.

Vorträge von 9:30 bis 12:30 Uhr:
Suzie Wang (MediaCorp, Singapur): Mobile TV in Asia
Kai Fröse (Nokia, Düsseldorf): Learnings From The European Mobile TV Trials
Markus Otte (MTV Networks, Berlin): I Want My Mobile MTV
Manfred Neumann (Pro7Sat1, München): The 3rd Screen - Pro7Sat.1 perspective on Mobile TV

Projektpräsentationen von 13:30 bis 16:30 Uhr:
Inbar Wolanski (Chooz, Tel Aviv): Foreplay - animated mobile series
Jens-Uwe Bornemann (UFA, Potsdam): Kill your darling - mobile horror series
Dirk Figge (Zeec, Köln): Zeec - mobile platform for user-generated content
Marc Uricher (WWP, Dornbirn): Dog & Bone - mobile series
Hans Spielthenner (Ohm TV, Barcelona): Mango TV - gay-friendly mobile station
Jasdan Jörges (Micromovie, Potsdam): It‘s My Wife - mobile video series
Arnd Aschentrup (Mobilestreams, Hannover): Suicidal Squirrels - animated mobile series

Diese Jury verleiht im Anschluss den M3-Award für das beste mobile Format:
Ferhan Cook (Mediaplay, London), Sandra Baron (Buongiorno, Berlin),
Johanna Winiarski (Vodafone, Düsseldorf), Hannes Harborth (Drei Austria, Wien), Mathias Huttmann (T-Mobile, Bonn), Robert Fahle (RTL Interactive, Köln), Ingo Griebl (Burda Digital, München), Michael Krause (Arvato Mobile, Hamburg)

Die Konferenzsprache ist Englisch. Die Teilnahme kostet 55 € (25 € für Studenten). Anmeldung unter www.bitfilm.com/...

Das Mobile-Multimedia-Forum ist Teil des Bitfilm-Festivals für digitalen Film. Seit dem Jahr 2000 zeigt es Filme, die digitale Technologie auf kreative und innovative Weise einsetzen. Mehr Informationen und Pressebilder unter www.bitfilm.com/festival

Kontakt

Bitfilm-Festival e.V.
Steintorweg 4
D-20099 Hamburg
Andrea Koenig
Bitfilm-Festival e.V. / Presse und PR
Stefan Susbauer
Susbauer PR
Social Media