Management braucht lückenlose Prozesse

Lückenlose Prozesse bei der Organisation und Verwaltung von sensiblen Unternehmenstabellen
(PresseBox) (Linz, ) Immer restriktivere Gesetzgebungen veranlassen Unternehmensführungen und IT-Verantwortliche, die bestehenden Verfahren hinsichtlich der flächendeckenden Organisation, Verwaltung und Pflege von unternehmenssensitiven Tabellendaten auf den Prüfstand zu stellen.

Das Produktportfolio von Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erweitert. Banken und Versicherungen müssen in immer kürzeren Zyklen neue Produkte am Markt platzieren. Diese Produkte und die damit verbundenen Tabellen referenzieren in den meisten Fällen mit bereits bestehenden Produkten. Ist heute wirklich sichergestellt, dass diese Referenzen lückenlos gewährleistet sind und es keine redundanten Arbeitsabläufe für die Pflege und Verwaltung dieser Tabellen gibt?

Intensiviert wird diese Thematik durch die Tatsache, dass sich Unternehmensstrukturen in immer kürzeren Abständen verändern. Fusionen zwingen Unternehmen zum kurzfristigen Verschmelzen von IT-Abteilungen. Nur so können optimale Cross-Selling Ergebnisse erzielt werden.

Aus den zuvor angeführten Gründen befinden sich bei den meisten Unternehmen mehrere parallele Lösungen für die Organisation, Pflege und Verwaltung von unternehmenssensitiven Tabellen im Einsatz. Mehrere Lösungen bergen in sich immer das Risiko von Prozess-, Verfahrens- und Dokumentationslücken.

Genau diese Lücken können dem Management zu Problemen werden. Diese Lücken sind der Grund, dass nicht alle notwendigen „beweissichernden Maßnahmen“ zur Verfügung stehen.

Wer hat wann welche Tabellen verändert, wer hat wann welche Tabellen kopiert oder wann wurden welche Tabellen produktiv gesetzt? Dies sind typische Fragen der Revision. Bei weitem sind die Informationen eines Datenbank-Logfiles nicht ausreichend, um diese Fragen lückenlos zu beantworten.

Werden zum Beispiel Änderungen mittels des Editors „SPUFI“ durchgeführt, ist es nicht möglich, den Nachweis zu erbringen, wer diese Änderungen vorgenommen hat.

Viele im Einsatz befindliche Lösungen mussten in der Vergangenheit nicht diesen reglementierenden und restriktiven Maßnahmen entsprechen. Daraus ist zu schließen, dass mit Protokollierungslücken zu rechnen ist.

Mit weit über 70 Installationen bei Großkonzernen ist BOI ein auf dieses Thema spezialisiertes Unternehmen. Seit über 26 Jahren steht mit TABEX die inzwischen am Markt führende Standardunternehmenslösung für die Organisation, Verwaltung und Pflege von Tabellen zur Verfügung.

Die jüngste TABEX Generation mit dem Namen TABEX/4, ist eine vollständig zu konfigurierende Unternehmenslösung, die sich den wachsenden und wandelnden Unternehmensstrukturen anpasst.

Kontakt

BOI Software GmbH
Spazgasse 4
A-4040 Linz
Andreas Rajewski
Marketing und Vertrieb
Ltr. Marketing und Vertrieb
Social Media