Korruption, Gewalt und der tägliche Kampf ums Überleben – „Kopf oder Zahl“

Der neue Spielfilm der Los Banditos Films GmbH behandelt Themen, die in Deutschland teil des täglichen Lebens sind, bei denen aber jeder am liebsten wegschauen würde.
(PresseBox) (Stuttgart, ) (hs) – „Jeden Tag werden in Deutschland Mädchen und junge Frauen zur Prostitution gezwungen, aber in der Zeitung kann man davon nur etwas lesen, wenn ein solches Mädchen tot aufgefunden wird.“ Diese Einschätzung vom Regisseur des neuen Los Banditos Films GmbH Kinoprojekts „Kopf oder Zahl“, Timo Joh. Mayer, im Interview mit einer großen Tageszeitung, und die Sicht auf viele andere Probleme, die es in Deutschland vor allem in den unteren Schichten jeden Tag gibt, haben die Regisseure Mayer und Eicher dazu veranlasst, das große Kinoprojekt „Kopf oder Zahl“ ins Leben zu rufen.
Illegale Prostitution, Schwarzarbeit und Korruption werden in „Kopf oder Zahl“ knallhart thematisiert und gleichzeitig sehr real dargestellt.
„Wir haben sehr lange in den entsprechenden Umfeldern recherchiert und teilweise erschreckende Einblicke erhalten,“ sagt Timo Joh. Mayer, „nun ist es an uns, die gewonnenen Erkenntnisse spannend und realistisch in einem sehr guten Kinofilm zu verarbeiten.“
Informationen zu „Kopf oder Zahl“ und den Regisseuren Timo Joh. Mayer und Benjamin Eicher erhalten sie unter:

www.kopf–zahl.de

und

www.lbfilms.de

Kontakt

Los Banditos Films GmbH
Schwabstraße 33
D-70179 Stuttgart
Holger Siegle
Los Banditos Films GmbH
Redaktion

Bilder

Social Media