JBoss aktualisiert Hibernate und zertifiziert für Java Persistence

Hibernate 3.2 vereinfacht Anwendungsentwicklung mit Java Persistence und EJB 3.0
(PresseBox) (Berlin, ) JBoss, ein Unternehmensbereich von Red Hat, hat die preisgekrönte Software für objekt-relationales Mapping (ORM) unter Java, Hibernate, auf Version 3.2 aktualisiert. JBoss hat Hibernate vereinfacht, um die beliebtesten Entwicklungsframeworks und Programmiermodelle zu unterstützen. Mit Hibernate 3.2 verfügen Entwickler über eine einheitliche ORM- und Persistenz-Lösung, die komplexe Entwicklungsanforderungen in jeder Umgebung erfüllt: Natives Hibernate, JDK 5.0 (Java Developer Kit) Annotationen, Java Persistence API und mit Enterprise JavaBeans 3.0 (EJB 3.0).

Die wichtigste Neuerung in Hibernate 3.2 ist die Unterstützung von und Zertifizierung für Java Persistence, das mit der Java Enterprise Edition (EE) 5.0 Plattform eingeführt wurde, um die Entwicklung von Java EE-Anwendungen mit Datenpersistenz zu vereinfachen. Die Unterstützung und Zertifizierung von Java Persistence bildet die Grundlage für JBoss’ komplette EJB 3.0-Implementierung im JBoss Java EE 5.0 Applikationsserver. Hibernate kann jetzt als portabler und frei wechselbarer Java Persistence Dienst mit jedem Java EE 5.0 Applikationsserver eingesetzt werden.

„Bei Hibernate ging es schon immer darum, Dinge einfacher zu gestalten und die Produktivität der Entwickler zu steigern. Dazu gehört auch, Entwicklern genau das an die Hand zu geben, was sie brauchen, und zwar so, wie es für ihre Projekte am sinnvollsten ist,“ sagt Ram Venkataraman, Direktor für Produktmanagement bei JBoss. „Java Persistence standardisiert innovative Datenmanagementfunktionen, von denen viele ihren Ursprung in Hibernate haben, mit dem leistungsstarken und trotzdem einfachen Programmiermodell von EJB 3.0. Außerdem können die Hibernate Softwaremodule in jeder Kombination und mit jedem JDK genutzt werden, in jeder Entwicklungs- und Produktionsumgebung.“

Mit der neuen Hibernate Version bietet JBoss die funktionsreichste und ausgereifteste Java Persistence-konforme ORM-Software-Lösung.

Hibernate 3.2 ist modular, Module können frei kombiniert werden:

- Hibernate Core ist der umfassend ausgestattete, hochleistungsfähige Service für objekt-relationale Persistenz und Abfragen, der ORM für Java etabliert hat. Verglichen mit manueller Kodierung mit SQL und JDBC API entlastet Hibernate Entwickler von 95 Prozent des üblicherweise mit Datenpersistenz verbundenen Programmieraufwandes. Hibernate Core bietet eine leistungsstarke, native API für Datenmanagement und Abfragen, sowie ORM mit XML-Metadaten. Hibernate Core benötigt nur JDK 1.3 oder höher und ist ebenfalls mit jedem J2EE 1.4 oder Java EE 5.0 Applikationsserver einsetzbar.

- Hibernate Annotations bietet verschiedene Pakete mit JDK 5.0 Code-Annotationen, die Entwickler anstelle von oder als Ergänzung zu XML-Metadaten für das Mapping von Klassen nutzen können. Hibernate Annotations unterstützt standardisierte Java Persistence ORM-Annotationen, native Hibernate Erweiterungs-Annotationen, sowie deklarative Regeldefinitionen für Datenintegrität und Validierung von Benutzereingaben mit der Hibernate Validator Option. Voraussetzung für Hibernate Annotations ist das JDK 5.0.

- Hibernate EntityManager implementiert die Programmierschnittstellen für Java Persistence, standardisierte Regeln für den Objektlebenszyklus und Abfrageoptionen nach Java Specification Request 220 (EJB 3.0). Zusammen mit Hibernate Annotations bietet dieses Modul einen vollständigen Java Persistence Dienst, der zu-sätzlich zum ausgereiften und leistungsstarken Hibernate Core verwendet werden kann. Dieser Hibernate Java Persistence Dienst kommt auch in der JBoss EJB 3.0 Implementation zum Einsatz. Darüber hinaus kann der Hibernate Java Persistence Dienst, und die standardisierte EntityManager API, auf jedem Java EE 5.0 Appli-kationsserver oder unabhängig davon mit JDK 5.0 genutzt werden.

Zusätzlich zur Java Persistence Implementation und der Zertifizierung hat Hibernate 3.2 folgende neue Funktionen:

- Transparentes und anpassbares Persistence Context Management in jeder Java-Umgebung;
- Hochgradig skalierbare optimistische Sperren in einem Cluster mit dem neuesten JBoss Cache Dienst;
- Deklarative Datenfilter für eine transparente Definition von dynamischen Datenansichten und
- Verbesserte Abfrageoptionen und -sprache.

Lizensiert unter der Gnu Lesser General Public Licence (LGPL), kann Hibernate kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. Hibernate ist außerdem Teil des Red Hat Application Stack. Weitere Informationen über Hibernate finden Sie unter http://hibernate.org oder http://jboss.com/....

Kontakt

JBoss Deutschland GmbH
Rudower Chaussee 29
D-12489 Berlin
Tapio Liller
Hotwire
Social Media