FM-I reagiert auf erhöhten Bedarf in europäischen Schlüsselmärkten nach German Engineering

Regionale Organisationen des Unternehmens in Spanien und Frankreich aufgebaut und Handelspartnerschaften in UK und Österreich vereinbart / Internationalisierung wird verstärkt vorangetrieben
Dr. Frank Mair (PresseBox) (Ostfildern, ) Der Verkauf von mobilen Personal Navigation Devices (PND) in Europa boomt. Laut einer Studie des britischen Marktforschungsinstituts Canalys hat sich der Gesamtmarkt für mobile Navigationssysteme in Europa im ersten Halbjahr 2006 gegenüber dem Vorjahreszeitraum verdoppelt. Im Jahre 2008 soll es laut Einschätzung von Canalys bereits neun Millionen Personal Navigation Devices (PND) in Europa geben. Falk Marco Polo Interactive, Spezialist für mobile Navigationssysteme, bestätigt diesen Trend: Deutsches Technik Know-how bei automobilnahen Zubehörlösungen sei zudem in Europas Keymärkten besonders begehrt. Aufgrund der hohen Nachfrage erweitert FM-I seine Vertriebskanäle: In den letzten Wochen wurden in den europäischen Schlüsselmärkten UK, Spanien, Frankreich und Österreich Vereinbarungen getroffen und regionale Organisationen aufgebaut. Dabei nutzt Falk Marco Polo Interactive die internationale Aufstellung des Mutterkonzerns, der MAIRDUMONT-Gruppe, und greift überdies auf deren Content wie etwa Kartenmaterial und Reiseführer zu.

Um die neuen Märkte langfristig bedarfsgerecht zu bedienen, müssen die regionalen Besonderheiten der Länder berücksichtigt werden. FM-I steuert die internationalen Aktivitäten daher nicht von Deutschland aus, sondern baut Partnerschaften mit Unternehmen in den jeweiligen Eintrittsländern oder eigene Organisationen auf.

UK: Kooperation mit P.I.E.

Zum Aufbau des britischen Marktes hat FM-I eine Vereinbarung mit P.I.E. (Partners in Europe) getroffen. P.I.E. verfügt über 12 Jahre internationaler Erfahrung in der Erschließung von Absatzkanälen insbesondere im CE-Markt. Gemeinsam mit FM-I entwickelt und implementiert P.I.E. Strategien für den Markteintritt in England und Irland. FM-I setzt für den britischen Markt 4 Key-Account-Manager ein, die durch ihre Kontakte und Erfahrungen in UK unmittelbar mit der Entwicklung des Vertiebsnetzes beginnen.

Spanien: Enge Zusammenarbeit mit Meflur

Um in den spanischen Markt einzutreten, hat FM-I vor Ort eine regionale Organisation mit eigenen Mitarbeitern ins Leben gerufen. Außerdem arbeitet FM-I eng mit dem spanischen Distributor Meflur zusammen. Meflur hat sich in den letzten zehn Jahren zum größten ITK-Lieferanten im spanischen Markt für CE- und TK-Güter mit mehr als 50.000 Kunden entwickelt. Im ersten Schritt werden die Vertriebswege des Distributors vor Ort genutzt. Somit erhält FM-I die Möglichkeit, auf bestehenden Vertriebswegen aufzusetzen und sie weiter auszubauen. Das langjährig gewachsene Vertrauensverhältnis der Distributoren zu den jeweiligen Kunden stellt hierfür eine solide Basis dar. FM-I greift zur Kundenbetreuung zusätzlich auch auf die 9 Außendienstmitarbeiter vor Ort zurück. Die Falk Navigationssysteme stehen dem Endkunden in Spanien ab sofort zur Verfügung.

Österreich: Dangaard als starker Partner

Ähnlich wie in Spanien setzt FM-I in Österreich auf eine Distributionsvereinbarung mit Dangaard. Auf der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit in Deutschland aufbauend, kooperiert FM-I mit Dangaard in den wichtigsten Vertriebskanälen. Vertriebsmitarbeiter vor Ort unterstützen Falk Marco Polo Interactive bei der Erschließung des österreichischen Marktes.

Frankreich: Markteintritt mit eigener Repräsentanz

Eine eigene lokale Organisation zum Aufbau des französischen Marktes wurde vor einigen Wochen gegründet. Von Mitarbeitern vor Ort wird der erfolgreiche Markteintritt vorbereitet.

"Unsere Marken "Falk" und "Marco Polo" haben eine Bekanntheit von bis zu 95 Prozent in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Benelux-Ländern", erklärt Dr. Frank Mair, Geschäftsführer von Falk Marco Polo Interactive. Auf dieser Basis wollen wir unsere Angebote in Europa zum Begriff machen und streben in den nächsten drei Jahren einen Aufstieg in die Liga der führenden europäischen Player im Markt der mobilen Navigationsgeräte an".

Den Markteintritt mit der N-Serie und dem Mobile Navigator 2.0 für Smartphones plant Falk Marco Polo Interactive ab September zusätzlich in Andorra, Frankreich und Monaco. Ab Oktober ist er für Österreich, Schweiz, Niederlande, United Kingdom vorgesehen und in Italien, Polen und Tschechien kann ab Q1 2007 damit gerechnet werden.

Kontakt

United Navigation GmbH
Zeppelinstr. 41
D-73760 Ostfildern
Annette Bolte
Talkabout communications gmbh

Bilder

Social Media