Frauenwirtschaftstage Baden-Württemberg 2006 / Rückkehr in den Beruf oder Selbstständigkeit?

Chancen für Frauen nach der Familienpause
(PresseBox) (Mannheim, ) Für die Gründungsexperten der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald steht eines fest, wenn Frauen ein Projekt planen, dann stehen ihre Erfolgschancen denen von Männern in nichts nach. Gebremst werden sie höchstens durch eine stärkere Einbindung in familiäre Pflichten, zu denen die Erziehung von Kindern ebenso gehört wie die Pflege von Eltern. Mit gezielter Suche nach Tätigkeiten, die den eigenen Fähigkeiten entsprechen und die zeitliche Verfügbarkeiten berücksichtigt, lassen sich in vielen Fällen geeignete Lösungen finden. Sowohl in einer abhängigen Tätigkeit als auch in der Selbstständigkeit.

Welche Möglichkeiten für Frauen zur Verfügung stehen und wie man den geeigneten Weg findet, zeigen Rolf Koch und Nikolaus Teves aus Anlass der Frauenwirtschaftstage des Landes Baden-Württemberg im Haus der Handwerkskammer Mannheim, B 1, 1-2 (zwischen Paradeplatz und Schloss.)

Am Donnerstag, 19. Oktober 2006 von 14:30 bis 16:00 Uhr geht es um die Frage, welche Voraussetzungen Frauen benötigen, um haupt- oder nebenberuflich ein eigenes Unternehmen zu begründen und erfolgreich aufzubauen. Am Freitag, 20. Oktober 2006 von 10:00 bis 12:00 Uhr steht das Thema: "Existenzgründungsideen für Frauen" auf dem Plan und anschließend von 13:00 bis 14:30 Uhr das Thema: "Wie planen Frauen den beruflichen Wiedereinstieg nach der Familienpause oder Veränderung in der persönlichen Situation?"

Die kostenlosen Veranstaltungen wollen Frauen motivieren, sich mit den Möglichkeiten beruflicher Aktivitäten auseinanderzusetzen und eigene Ideen zu entwickeln, die auch dann erfolgreich sein können, wenn sich Frauen in schwierigen persönlichen Situationen befinden. Informationen zu den Vorträgen können unter Tel. 0621-18002-158 bei Frau Izzo abgerufen werden.

Kontakt

Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
B 1 1-2
D-68159 Mannheim
Detlev Michalke
Handwerkskammer Mannheim
Pressesprecher
Gabriele Izzo
Social Media