Auf jede Frage eine Antwort - immer und überall

(PresseBox) (München, ) Auf den Medientagen München 2006 - 18. bis 20. Oktober - gewährt die BMW Group Forschung und Technik am gemeinsamen Stand mit der W&V Einblicke in ihr Forschungslabor. An einer BMW K 1200 LT und einem Prototyp für Mensch-Maschine-Dialoge zeigen Forscher Beispiele für mobile Mediennutzung. Die nächste Generation WWW etwa, Gegenstand im Projekt Smartweb, ist für mobile Anwendungen wie geschaffen: "Eine Frage, eine Antwort" könnte das Motto für das Semantische Web lauten. Sobald das zukünftige Internet Inhalte versteht und sprechen kann, liefert es anstelle langer Link-Listen exakte Information: Wann, wo und wie der Nutzer sie braucht - einfach per Sprachausgabe.
Um Funktionen im Fahrzeug zukünftig ganz nebenbei mit Sprache bedienen zu können, arbeitet die BMW Group Forschung und Technik bereits seit 2001 an Sprachdialogsystemen, die natürliche Sprache verstehen, die Fragen stellen und antworten können. Der Prototyp auf den Medientagen verarbeitet frei gesprochene Sätze und hakt so lange nach, bis er alle nötigen Angaben für seine nächste Aufgabe zusammen hat:

Mensch:"Kommt der Flug heute Abend aus Stuttgart pünktlich an?"
Maschine: "Meinen Sie den Flug XY um 20 Uhr?
Mensch: "Ich möchte etwas von Madonna hören."
Maschine: "Ich habe drei Playlisten gefunden ... bitte wählen Sie eine aus."

An der BMW K 1200 LT zeigen die Forscher eine technischen Lösung für die situations- und bedarfsgerechte Nutzung von SmartWeb an einem Fahrzeug. Ein PDA in der Jackentasche fungiert hier als Brücke in das WorldWideWeb und stellt damit einen mobilen Zugang zu vielfältigen Informationen dar. Die Signale einer externen Applikation wie MP3-Player oder Navigation werden auf das Cockpit-Display des Motorrads übertragen. So kann der Motorradfahrer mobile Geräte komfortabel und sicher am Fahrzeug bedienen und muss nicht zwangsläufig einen Zwischenstopp einlegen.

Auf die Frage "U-Bahn oder Auto"? antwortet der Demonstrator ,V-Info+' den Besuchern der Medientage. Denn er informiert immer aktuell über die Verkehrslage in und um München. Dieser Service von BMW ConnectedDrive ist unter BMW Assist im Handel und an das Navigationssystem im Fahrzeug gekoppelt. Bei einer Stauwarnung bietet dieses dann automatisch eine Ausweichroute an. ,V-Info+' ist schneller und detaillierter als der öffentliche Traffic Message Channel (TMC). Die Daten stammen von über 4 000 Sensoren an Autobahnbrücken, die den Verkehrsfluss auf deutschen Fernstraßen überwachen.

Ort: ICM - Internationales Congress Center München,
Eingangsbereich, Fläche V
http://www.medientage-muenchen.de/...

Mehr Informationen unter:
www.smartweb.dfki.de
www.bmw-connecteddrive.com

BMW ConnectedDrive ist ein innovatives und umfassendes Konzept der BMW Group, das modernste Informations-, Kommunikations- und Assistenzsysteme innerhalb und außerhalb des Automobils vernetzt, um das Autofahren sicherer, effizienter und komfortabler zu gestalten.

Die BMW Forschung und Technik GmbH in München ist eine hundertprozentige Tochter der BMW AG mit Stützpunkten in Palo Alto (USA), Tokyo (Japan) sowie Sophia Antipolis (Frankreich). Die rechtlich eigenständige GmbH verantwortet seit 2003 die Forschungsthemen der BMW Group: VehicleTechnology (Fahrzeugtechnologie), CleanEnergy (Wasserstofftechnologie), EfficientDynamics (Intelligentes Energiemanagement und Alternative Antriebe), ConnectedDrive (Fahrerassistenz und Aktive Sicherheit) und ITDrive (Kommunikationstechnologie im Fahrzeug).

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Michaela Müller
Technologiekommunikation
Social Media