Fit für die Zukunft: Die Szenariotechnik als Instrument der strategischen Führung

(PresseBox) (München, ) Die Zukunft ist unsicher. Konkrete quantitative Prognosen treffen meistens nicht exakt ein. Doch gerade in einem schwierigen Marktumfeld müssen Unternehmen über eine verlässliche Planungsgrundlage verfügen, die auch die Geschäftsentwicklung der nächsten fünf bis zehn Jahre berücksichtigt. Dazu müssen Führungskräfte Strategien und Techniken entwickeln, wie sie Annahmen über Zukunftssituationen mit plausibler Begründung aufstellen und Wirkungszusammenhänge vorausdenken können. Die Szenariotechnik stellt hierzu ein Instrument zur strategischen und erfolgreichen Führung dar. Die Fahrt in die Zukunft ist somit nicht mehr ein Blindflug, sondern verläuft ausgerichtet und überraschungsfreier. Zu dieser aktuellen Thematik bietet der Premium-Seminarveranstalter Deutsche Experten-Akademie (DEAK) das spezielle Experten-Seminar „Die Szenariotechnik als Instrument der strategischen Führung“ an.

„Unter einem Szenario versteht man sowohl die Beschreibung einer möglichen zukünftigen Situation als auch des Pfades, der zu dieser zukünftigen Situation hinführt. Es ist nicht nur ein plausibler Weg in die Zukunft vorstellbar, sondern mehrere Wege sind denkbar und können begründet werden. Somit sind Szenarien plausible und begründbare Zukunftsbilder, die sich systematisch aus der gegenwärtigen Situation heraus entwickeln lassen“, erklärt Management-Trainerin und Unternehmensberaterin Martina Schwarz-Geschka. Zudem bilden Szenarien die Grundlage für strategische Entscheidungen: Für das gesamte Unternehmen, für einen Produktbereich oder für große Investitionen. Ein wichtiges Instrument der Zukunftsanalyse ist die Szenariotechnik.

Diplom-Kauffrau Martina Schwarz-Geschka ist eine anerkannte Expertin auf dem Gebiet der Szenariotechnik und hat sich durch die Mitarbeit an einer Reihe von Szenariostudien umfassende Kompetenz in der Anwendung dieser Technik aufgebaut. In dem Experten-Seminar vermittelt Sie den Teilnehmern anhand von „Mini-Szenarios“ praxisnah die Methodik der Szenarioerarbeitung und erklärt ihnen, in welcher Form sie Szenarien für ihr Unternehmen einsetzen können. Die Teilnehmer erweitern damit ihr strategisches Instrumentarium um eine leistungsfähige Methode. Weitere Seminar-Schwerpunkte sind die Philosophie sowie die acht Schritte der Szenariotechnik, Fallbeispiele und Anwendungserfahrungen, umfassende Fallübungen sowie die Umsetzung im Rahmen von Strategien und Planungsaufgaben.

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte aller Unternehmensbereiche, die sich im Unternehmen mit strategischen Aufgaben beschäftigen und ihren Kopf fit für die Zukunft machen wollen sowie an alle Mitarbeiter der Bereiche: Strategisches Marketing, Innovationsmanagement, Unternehmensentwicklung, Geschäftsführung und Human Resources.

Das Experten-Seminar „Die Szenariotechnik als Instrument der strategischen Führung“ findet am 28. und 29. November in München statt. Das Seminarprogramm ist im Internet unter www.experten-akademie.de abrufbar. Aufgrund limitierter Teilnehmerzahlen empfiehlt der Veranstalter eine frühzeitige Buchung.

Kontakt

Querdenker International GmbH
Landsberger Straße 110
D-80339 München
Social Media