BALLUFF auf der SPS/IPC/DRIVES 2006 in Nürnberg

(PresseBox) (Neuhausen a.d.F., ) Auf der SPS/IPC/DRIVES 2006 in Nürnberg, der internationalen Fachmesse für elektrische Automatisierungstechnik, stellt die Firma Balluff aus Neuhausen auf den Fildern vom 28. – 30. November verschiedene Sensorlösungen für die vielfältigsten Anwendungen in der Automatisierung aus.

Balluff Winkel- und Gabellichtschranken

Unter den 46 Varianten der Winkel- und Gabellichtschranken BWL/BGL von Balluff findet der Anwender immer die richtige Lösung für seine spezifischen Aufgabenstellungen. Erhältlich sind die Licht-schranken sowohl mit Laser- als auch mit Rotlicht, hell oder dunkelschaltend und dies in verschiedenen Gabelweiten bzw. mit verschiedenen optischen Achsen. Damit die Befestigung schnell und reibungs-los klappt, gibt es seit neuestem zwei gerändelte Befestigungsstangen, mit denen sich alle Baugrößen abdecken lassen. Sie sind Bestandteil des universellen Montagesystems von Balluff.

Balluff Faseroptische Basisgeräte

Das neue faseroptische Basisgerät BFB 75K mit Teach-in bietet nicht nur ein ansprechendes Design, sondern auch einen starken Rotlicht-sender für große Tast- und Reichweiten. Ein übersichtliches und gut sichtbares LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung informiert über Betriebsart, Empfindlichkeit und eine Fülle weiterer Zusatz- und Sensorfunktionen. Der Anwender kann zwischen dem preiswerten Einsteigermodell für alle Standardanwendungen, einer Highend Version mit maximaler Flexibilität für besondere Anforderungen und einer identischen Ausführung mit zusätzlichem Analogausgang wählen.

Balluff Optische Sensoren

Die Laser-Einweglichtschranke BOS 12M im robusten Standard M12-Gehäuse besticht durch einen präzisen, gut sichtbaren Laserstrahl für Distanzen von 5 bzw. 30 Metern, bei einer hohen Auflösung von bis zu 50µm. Das Laser -1-Gerät ist nicht nur unter schwierigen Platzverhältnissen einfach zu montieren, es lässt sich auch schnell in Betrieb nehmen und per Potentiometer einstellen.

Neu ist auch der leistungsstarke Laser-Lichttaster BOS 18M mit Hintergrundausblendung. Er ist leicht zu justieren und eignet sich besonders für die Erkennung kleinster Objekte mit einem Durchmesser von bis zu 0,1mm. Über ein 10-stufiges Potentiometer lässt sich die Hintergrundausblendung präzise einstellen.

Balluff Wireless Transmission System

Mit dem Wireless Transmission System BWT von Balluff nutzt der Anwender den ersten kabellos arbeitenden Positions- und Reihenpositionsschalter am Markt. Einbau, Inbetriebnahme und Arbeitsweise der funkgestützten Transceiverlösung für das lizenzfreie 868-MHZ-ISM-Band (Industrie - Scientific - Medical) entsprechen der konventionellen Ausführungen. Dank elektrogeneratorischer Energieerzeugung ist der Sensor vollkommen autark und benötigt keinerlei externe Energiequelle.

Balluff Sensoren für Greiferanwendungen

Entscheidend für die Funktionalität pneumatischer Greifer ist die richtige Wahl der Sensorik zur Positionsbestimmung. Die Zukunft gehört berührungslos und damit verschleißfrei arbeitenden Sensoren. Binär schaltende, magnetfeldempfindliche BMF-Sensoren von Balluff erkennen durch die nicht magnetische Zylinderwandung die Greiferstellung präzise über die Position der auf der Kolbenstange befestigten Dauermagnete. Mit einer überschaubaren Anzahl von Bauformen sowie Befestigungs- und Haltematerialien lassen sich nahezu alle Zylindergrößen und -fabrikate abdecken.

Sind variable Positionen oder Zwischenstellungen an Greifern zu detektieren, sind magnetoindukive Linearsensoren der Baureihe BIL die richtige Wahl. Sie liefern ein absolutes und wegproportionales Ausgangssignal von 4 bis 20 mA bzw. 0 bis 10 V bei einem geringen Linearitätsfehler und einer hohen Wiederholgenauigkeit. Besonders kompakte Ausführungen, wie der Micro-BIL, finden heute Platz in allerkleinsten Bauräumen, etwa an Minigreifern.

Bilder stehen im Internet unter dem Menüpunkt „Presse“ zum Download zur Verfügung: http://www.balluff.de.

Kontakt

Balluff GmbH
Schurwaldstr. 9
D-73765 Neuhausen
Social Media