SER unterstützt EU-Kommission bei MoReq2

(PresseBox) (Neustadt, ) SER beteiligt sich am „Cornwell Vendor Panel for the MoReq2 project in 2007“. Damit folgt die SER eGovernment Deutschland GmbH einer Einladung der Europäischen Kommission, an der Weiterentwicklung des MoReq-Standards für elektronisches Akten-Management mitzuarbeiten. Aus zahlreichen Projekten verfügt SER über umfangreiche Erfahrung mit eGovernment in der Praxis, die sie in die Debatte einbringen wird.

Die EU-Kommission hat dazu eingeladen, an der Überarbeitung des MoReq-Standards (Model Requirements for the Management of Electronic Records) mitzuwirken. Um seine hohe Akzeptanz im europäischen eGovernment zu bewahren, soll MoReq aktualisiert und um neue Standards und Best-Practice-Erfahrungen aus eGovernment-Projekten der letzten Jahre ergänzt werden. „Wir haben diese Einladung gern angenommen und bringen unsere Expertisen in diesen Prozess mit ein“, betont Kurt-Werner Sikora, Geschäftsführer der SER eGovernment Deutschland GmbH. „Da aus unserer Sicht Interoperabilität und Standardisierung insbesondere im europäischen eGovernment von großer Bedeutung sind, haben wir die Entwicklung unserer Government Content Management-Software PRODEA neben dem deutschen DOMEA-Konzept auch an europäischen Standards wie GEVER (Schweiz), ELAK (Österreich) und natürlich dem EU-Standard MoReq ausgerichtet.“ Dr. Gregor Joeris, ECM & BPM-Experte sowie Produktmanager der SER, wird den Software-Hersteller im Expertengremium vertreten und Know-how aus der Entwicklung von eGovernment-Lösungen zu MoReq2 beisteuern. Die Arbeit des Gremiums beginnt im Frühjahr 2007.

Über MoReq

Die Modellanforderungen zur Verwaltung von elektronischen Dokumenten wurden erstmals 2001 im Rahmen des IDA-Programmes (Interoperable Delivery of European eGovernment Services to public Administrations) definiert. Ziel war die Spezifikation der funktionellen Anforderungen für elektronisches Records Management. Viele Organisationen – kleine und große, aus dem öffentlichen und privaten Sektor – benötigen Richtlinien, um Anforderungen für elektronisches Records Management (Electronic Records Management System ERMS) zu definieren. Mittlerweile ist MoReq in Europa weit verbreitet und wurde in sieben offizielle EU-Sprachen übersetzt. Die Überarbeitung und Erweiterung von MoReq soll wichtige neue Bereiche mit aufnehmen und bereits enthaltene weiter ausbauen. Neu hinzukommen wird z.B. der Bereich Compliance. Die Aktualisierung von MoReq gilt als wichtiger Faktor für die Optimierung der öffentlichen Verwaltung und die Sicherung der Langzeitarchivierung von elektronischen Akten.

Kontakt

SER-Gruppe
Joseph-Schumpeter-Allee 19
D-53227 Bonn
Bärbel Heuser-Roth
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media