Pixelpark unterbreitet den Aktionären der Elephant Seven AG ein freiwilliges Übernahmeangebot

Vorstandsvorsitzender der Elephant Seven AG wechselt in den Vorstand der Pixelpark AG
(PresseBox) (Berlin, ) Vorstand und Aufsichtsrat der Pixelpark AG, Berlin, haben auf ihrer heutigen Sitzung beschlossen, den Aktionären der Elephant Seven AG, München, ein freiwilliges, öffentliches Übernahmeangebot durch Aktientausch zu unterbreiten. Als Gegenleistung für die Übertragung der Aktien soll den Aktionären der Elephant Seven AG angeboten werden, diese im Umtauschverhältnis 1 : 0,95, d.h. eine Aktie der Elephant Seven AG gegen 0,95 Aktien der Pixelpark AG, zu tauschen. Das Angebot wird unter dem Vorbehalt gesetzlich zulässiger Bedingungen stehen. Insbesondere geht die Pixelpark AG davon aus, dass es unter dem Vorbehalt des Erwerbs von mindestens 75% des Grundkapitals der Elephant Seven AG am Tag des Auslaufens der Annahmefrist stehen wird. Die Pixelpark AG und die Elephant Seven AG hatten am 20. Juli 2006 ihre Pläne zu einem Zusammenschluss der Unternehmen bekannt gegeben.

Nach eingehender Prüfung in den letzten Monaten haben beide Unternehmen festgestellt, dass der angekündigte Merger of Equals in dieser Form nicht optimal ist. Michael Riese, Vorstandsvorsitzender der Pixelpark AG erklärt dazu: „Um die wirtschaftlich sinnvolle Integration der Elephant Seven AG unter dem Dach der Pixelpark-Gruppe zu vollziehen, werden wir den Aktionären von Elephant Seven AG ein freiwilliges Übernahmeangebot unterbreiten.“

Horst Wagner, Vorstandsvorsitzender der Elephant Seven AG, kommentierte: „Ich selbst habe bereits zugestimmt, mein Aktienpaket umzutauschen, da ich von der Sinnhaftigkeit der kooperativen Zusammenarbeit beider Unternehmen voll und ganz überzeugt bin. Darüber hinaus ist das angebotene Umtauschverhältnis als äußerst fair einzustufen. Der Vorstand der Elephant Seven AG empfiehlt seinen Aktionären ausdrücklich, dieses anzunehmen.“

Gesellschaften bleiben operativ gleichberechtigt bestehen

Ziel des Aktientausches ist es, die Elephant Seven AG in die Pixelpark-Unternehmensgruppe zu integrieren, um gemeinsam eine verbesserte Wettbewerbsposition auf dem Markt zu erreichen. Nach Durchführung der Transaktion kann durch die Realisierung zahlreicher Synergien zudem eine deutlich günstigere Kostenstruktur als bisher erreicht werden. „Mit der Verbindung der beiden Unternehmen schaffen wir nicht nur den Sprung auf den zweiten Platz der Interaktiv-Dienstleister in Deutschland und verbinden auch die beiden stärksten Marken der Branche miteinander, sondern schaffen auch einen erheblichen Mehrwert für unsere Aktionäre“, erklärt Michael Riese die Vorteile des Zusammenschlusses. „Beide Marken bleiben weiterhin am Markt positioniert und werden aktiv um Anteile ringen, die wir dann unter einem Dach vereinigen.“

Personeller Wechsel im Pixelpark-Vorstand

Im Rahmen der Übernahme wird der Vorstandsvorsitzende der Elephant Seven AG, Horst Wagner, in den Vorstand der Pixelpark AG wechseln. Nach Auslaufen seines Vertrags mit der Elephant Seven AG wurde er heute durch den Aufsichtsrat der Pixelpark AG zum 01. November 2006 als Vorstand und Chief Operating Officer (COO) der Pixelpark AG berufen. Gleichzeitig wurde Michael Riese als Vorstandsvorsitzender vom Aufsichtsrat der Pixelpark AG bis zum 31. Dezember 2009 neu bestellt.

Kontakt

Pixelpark AG
Bergmannstraße 72
D-10961 Berlin
Christoph Ringwald
Corporate Communications
PR Manager
Social Media