Mittelständischer Logistikdienstleister entscheidet sich für SAP-Software

(PresseBox) (Berlin, ) Die Bremer Spedition RÖHLIG hat sich für die Softwarelösung SAP for Logistics Service Providers entschieden, um die Anforderungen ihrer Kunden künftig noch weitreichender und kosteneffizienter zu erfüllen. Zudem möchte das inhabergeführte Familienunternehmen seine interne Standardisierung verbessern und die Transparenz unternehmensweit steigern.

Der transkontinentale Logistikdienstleister RÖHLIG zählt zu den führenden mittelständischen See- und Luftfrachtspeditionen weltweit. Das Unternehmen beschäftigt heute 1.500 Mitarbeiter an 100 Handelsplätzen in 25 Ländern. Die bestehende, stark fragmentierte System-Landschaft erfüllt nicht mehr die Ansprüche des Unternehmens, die Leistungen für seine Kunden ständig zu optimieren. Daher hat sich das Bremer Unternehmen nun für die Branchenlösung von SAP entschieden, um seine IT-Architektur zu konsolidieren, Geschäftsmodell-Innovation voranzutreiben und vorhandene Potentiale durch eine höhere Integration innerhalb und zwischen den Landesorganisationen besser zu nutzen.

Nachdem in einer ersten Phase die Accounting-Prozesse in Deutschland auf SAP umgestellt werden, erfolgt ab 2007 der Rollout in Europa und die Einführung von SAP Transportation Management. Diese Lösung umfasst die gesamte Logistik-Abwicklung vom Auftrag bis zur Faktura inklusive der Integration in die Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung. Mit SAP Transportation Management lassen sich etwa auch multimodale Transportketten mit Vor-, Haupt- und Nachläufen integriert in einer Lösung abwickeln. Im Rahmen des Auswahlprozesses bei RÖHLIG konnte sich SAP erfolgreich gegen Wettbewerbsprodukte durchsetzen.

Weitere Informationen zu SAP-Lösungen für den Mittelstand im Internet unter: http://www.sap.com/...

Kontakt

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
D-69190 Walldorf
Ulrike Raidl
Burson-Marsteller GmbH
Tanja Charrier
Burson-Marsteller
Social Media