Neue Serverplattform für Reutlinger General-Anzeiger

Neue Serverplattform für Reutlinger General-Anzeiger IBM System p Server mit moderner Virtualisierungstechnik sorgen für mehr Flexibilität bei weniger administrativem Aufwand
(PresseBox) (Stuttgart, ) Mit der neuen Serverplattform von IBM hat der Reutlinger General-Anzeiger seine IT auf den neuesten technologischen Stand gebracht und seinen Hardware-Bestand erheblich reduziert: Auf nur noch zwei statt bisher neun Servern laufen sämtliche Anwendungen, die ein mittelständischer Zeitungsverlag heute benötigt. Auf der neuen, hoch verfügbaren Plattform - einem IBM System p Server mit AIX-Betriebssystem - laufen das Redaktionssystem Alpha RS+, die Archivierung alfa Mediastore, das Planungssystem von PPI und die SAP-Anwendungen für Finanzen, Personal und Medienapplikationen IS-M. Gespiegelt auf einem zweiten Server verfügt das Unternehmen außerdem über eine ausfallsichere Backup-Lösung.

Der Reutlinger General-Anzeiger, im Jahr 1887 gegründet, ist in der Region Neckar-Alb die größte unabhängige Tageszeitung, die eine Vollredaktion unterhält. Heute arbeiten rund 180 Mitarbeiter für die Tageszeitung, die inklusive zweier Unterausgaben eine täglich verbreitete Auflage von 45.000 Exemplaren hat und rund 120.000 Menschen im Gesamtverbreitungsgebiet erreicht. 60 Redakteure erarbeiten Tag für Tag umfassende Berichte aus der Stadt und Region Reutlingen, aus Baden-Württemberg, aus Deutschland und der Welt. Neben der Printausgabe unterhält der Verlag einen umfangreichen Online-Auftritt.

Der mittelständische Zeitungsverlag beschloss Anfang 2004, seine alte, aufwändige und teure Serverplattform mit neun Einzelservern durch eine neue, schlanke und hochverfügbare Lösung zu ersetzen. Im Herbst 2005 wurde dies mit dem Projektpartner IBM System Sales umgesetzt; Start des Produktivbetriebes war im Dezember 2005.

"Unser Ziel war es, gemeinsam mit den Kunden ein voll integriertes System mit hoher Flexibilität und weniger administrativem Aufwand zu konzipieren, das Kosten spart und maximal ausfallsicher ist", sagt Ralf Vollmer, System Sales Spezialist von IBM.

Die Lösung, die in enger Zusammenarbeit mit IBM System Sales konzipiert und implementiert wurde, erfüllt die hohen Anforderungen: Mit der Virtualisierungstechnik der neuen Plattform laufen alle Anwendungen auf einem IBM System p Server mit AIX-Betriebssystem, ein weiterer System p Server dient als redundantes System. Die unterschiedlichen Anwendungen - das Redaktionssystem Alpha RS+, die Archivierung alfa Mediastore, Editierprogramme, das Planungs- und Produktionssteuerungssystem von PPI und die SAP-Anwendungen für Finanzen, Personal und Medienapplikationen - bilden im Workflow ein integriertes System. Jede Anwendung besitzt ihr dediziertes Betriebssystem und die Server-Ressourcen können zwischen den Anwendungen geteilt werden. Zudem sind die Anwendungen geclustert und redundant auf einem zweiten Server abgebildet. So genannte SPOFs (Single Point of Failure), die als einzelne Fehlerstellen das gesamte System lahm legen können, existieren nicht.

"Das neue System entspricht voll unseren Erwartungen. Die neue Serverplattform besitzt eine höhere Performance als das bisherige System und ist großzügig skalierbar. Das System kann mit den zukünftigen Entwicklungen von GEA mitwachsen und bietet für uns als führendem mittelständischem Zeitungsverlag auch einen langfristigen Investitionsschutz", sagt Valdo Lehari jr, Geschäftsführer und Verleger des Reutlinger General-Anzeiger.

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Hans-Juergen Rehm
Kommunikation/Communications
Sabine Büttner
IBM in Deutschland
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media