NEC Philips präsentiert neue Komplettlösung für die Telefonie in kleinen und mittelgroßen Hotels

Telefonsysteme SOPHO IPC 100 und SOPHO IPC 500 ab sofort mit flexiblen Funktionen für Gäste und Hotelpersonal
Komfortable Telefonie für kleine und mittelgroße Hotels: NEC Philips Unified Solutions erweitert die Telefonsysteme SOPHO IPC 100 und SOPHO IPC 500 um flexible Funktionen für Gäste und Hotelpersonal. (PresseBox) (Eschborn, ) NEC Philips Unified Solutions (NEC Philips) präsentiert ab sofort eine neue Komplettlösung für die Telefonie in kleinen und mittelgroßen Hotels. Aufsetzend auf den Telefonsystemen SOPHO IPC 100 und SOPHO IPC 500 unterstützt das Hospitality-Paket Funktionen wie Check-in/Check-out und Zimmerstatusinformation. Darüber hinaus ist ein Accounting-Modul enthalten, mit dem sich Telefongebühren erfassen, zuweisen und abrechnen lassen.

„Kleine Hotels suchen unkomplizierte Telefonsysteme. Einfach einstecken und lostelefonieren, das ist die Devise“, sagt Henrik Straatmann, Channel Manager Small & Medium Business bei NEC Philips. „Dafür sind unsere SOPHO IPC 100 und 500 ideal geeignet. Dazu bieten diese Modelle von Haus aus viele Branchenfunktionen, mit denen kleine Stadthotels, Motels oder Pensionen ihren Service nachhaltig verbessern, ihre Abläufe straffen und Kosten senken.“

Die Telefonsysteme SOPHO IPC 100 und SOPHO IPC 500 unterstützen standardmäßig viele in der Hotellerie benötigte Telefonfunktionen. So haben Gäste die Möglichkeit, am Zimmertelefon per Tasteneingabe automatische Weckrufe einzurichten. Ebenso bequem: Drückt der Gast die „Bitte nicht stören“-Taste, werden alle für ihn eingehenden Gespräche automatisch auf die Sprachbox oder an die Rezeption umgeleitet.

Auch für das Hotelpersonal stehen viele branchentypische Funktionalitäten bereit: So können die Mitarbeiter an der Rezeption den Check-in und Check-out per Tastendruck veranlassen und dabei automatisch auch die Zimmertelefone frei schalten oder sperren. Weiteres Highlight des Hotelpakets ist die Zimmerstatusinformation. Diese Funktion ermöglicht es Mitarbeitern im Room-Service, durch die Eingabe kurzer Ziffernfolgen Statusmeldungen an die Rezeption zu senden. Der Code „0-0-1-1“ steht zum Beispiel für „Zimmer 1: Reinigung läuft“, der Code „0-0-1-2“ für „Zimmer 1: Reinigung abgeschlossen“. Auf diese Weise bleibt das Team am Front-End stets auskunftsfähig.

Kleine Hotels werden die automatisierte Gebührenerfassung und Telefonabrechnung an der SOPHO IPC 100 und SOPHO IPC 500 schätzen: Die Telefonsysteme unterscheiden Gast- und Personalgespräche und weisen anfallende Gebühren automatisch den jeweiligen Verursachern zu. Die Mitarbeiter an der Rezeption haben darüber hinaus die Möglichkeit, auf Knopfdruck die Gebühren für jedes Zimmer abzurufen und automatisiert Rechnungen zu generieren.

Als hybride Telefonsysteme eignen sich SOPHO IPC 100 und SOPHO IPC 500 für klassische und für Internet-Telefonie. Hotels können somit frei entscheiden, ob sie das System am in der Regel vorhandenen ISDN-Anschluss betreiben oder ob sie einen Internet-Amtsanschluss einrichten wollen.

Das Telefonsystem SOPHO IPC 100 richtet sich an kleine Hotels mit maximal 50 Zimmern. Das Telefonsystem SOPHO IPC 500 ist für Häuser mit bis zu 300 Zimmern ausgelegt und bietet gegenüber dem kleineren Modell auch einen erweiterten Funktionsumfang. Unterstützt werden beispielsweise flexible Vernetzungsoptionen über ISDN und IP sowie mobile Telefonie über DECT.

Kontakt

NEC Philips Unified Solutions GmbH
Hansaallee 101
D-40594 Düsseldorf
Martin Reiß
NEC Philips Unified Solutions GmbH

Bilder

Social Media