cormeta erweitert Software-Kollektion

Modehandelskongress 2006: FASHIONsprint für die mittelständische Bekleidungsindustrie
(PresseBox) (Ettlingen/Düsseldorf, ) Auf dem Modehandelskongress 2006 in Düsseldorf (8./9. November, Hotel Hilton, Stand 26) präsentiert die cormeta ag ihre neue Branchensoftware FASHIONsprint. Diese wurde speziell für mittelständische Unternehmen der Bekleidungsindustrie entwickelt und basiert auf dem weit verbreiteten Standard SAP. In der Branchensoftware sind spezifische Prozesse wie Saison-, Kollektions- und Themensteuerung, Intercompany-Abwicklung und Farbpartien-Management abgebildet. Zudem lässt sich mit FASHIONsprint der für die Textilbranche wichtige Multi-Channel-Vertrieb umsetzen - beispielsweise die Flächenbewirtschaftung sowie Internet- und Mobile-Sales. Und: Die Software unterstützt die branchentypischen Kalkulationsmodelle - unter anderem für Import-/Exportware und Kollektionsverkäufe - sowie die Anbindung ausländischer Produktionsstätten.

Unter dem Produktnamen FASHIONsprint bieten die langjährigen Partner cormeta und APRIMUS eine Branchenlösung für den Mittelstand. In der Bekleidungs- und Schuhindustrie besitzt APRIMUS seit Jahren ein hohes Renommee. So war der IT-Dienstleister bereits an der Entwicklung und Erprobung von SAP Apparel & Footwear (SAP AFS) intensiv beteiligt, der Branchenlösung für Großunternehmen. "Mit FASHIONsprint bekommen nun auch mittelständische Betriebe der Bekleidungsindustrie ein komplettes betriebswirtschaftliches Softwarepaket, das sowohl Standardprozesse als auch Branchenspezifika berücksichtigt", so Holger Behrens, Vorstand der cormeta ag. Auf dem Modehandelskongress werden cormeta und APRIMUS gemeinsam die neue Lösung vorstellen.

cormeta auf dem Modehandels-Kongress 2006 in Düsseldorf am 8. und 9. November 2006 (Hotel Hilton, Stand 26/SAP-Partner)

Kontakt

cormeta ag
Am Hardtwald 11
D-76275 Ettlingen
Ralf Weinmann
PR- & Marketingleitung
Social Media