Integrierter Stack für SUSE Linux Enterprise und IBM Systeme ab sofort verfügbar

Enthält Mixed Source Software von Novell und IBM - Einzusetzen als Web-, File-, Print- und Datenbank-Server – nahtlose Integration in Windows-Umgebungen
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Novell bietet ab sofort weltweit einen „Integrated Stack for SUSE Linux Enterprise“ an, der SUSE Linux Enterprise Server von Novell in Kombination mit offener und proprietärer Software von IBM enthält und für IBM Systeme optimiert ist. Bis heute wurde der Stack bereits 700 Mal ausgeliefert. Er ist besonders für kleine und mittlere Unternehmen geeignet, lässt sich für File- und Print-Server einsetzen, für Web Applikationen und für Datenbanken auf IBM System x und BladeCenter Servern. Mit dem Integrated Stack for SUSE Linux Enterprise erhalten Unternehmen, die Microsoft Windows nutzen, mehr Auswahl und größere Flexibiltät für ihre IT-Infrastruktur, wobei sie gleichzeitig deren Sicherheit, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit erhöhen – dies alles zu einem Bruchteil der Kosten vergleichbarer Lösungen.

Roger Levy, Vice President und General Manager Open Platform Solutions von Novell: „Mit dieser integrierten Lösung können Unternehmen schnell eine Plattform für Datenbanken und speziell entwickelte Anwendungen aufbauen. Der integrierte Stack für SUSE Linux Enterprise gibt Unternehmen die Flexibilität von Linux für ihre IT-Umgebung und reduziert schnell ihre Kosten. Durch die Interoperabilität von SUSE Linux Enterprise Server lässt sich der integrierte Stack einfach und nahtlos in bestehende IT-Infrastrukturen integrieren, auch in Windows Umgebungen. Mit SUSE Linux Enterprise Server von Novell sparen Kunden kosten und verbessern die Leistungsfähigkeit ihrer IT.“

Jeff Smith, IBM Vice President Open Source und Linux Middleware: „Mit dem Integrated Stack for SUSE Linux Enterprise mit Software von Novell und IBM können kleine und mittlere Unternehmen ihre Web-, Datenbank-, File- und Print-Server kostengünstiger betreiben. Dieser sichere Software Stack aus proprietärer und Open Source-Software wird von unseren Channel-Partnern integriert und vorinstalliert. Er bietet kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, die Komponenten auszuwählen, die sie einsetzen wollen und macht es gleichzeitig einfacher, Linux- Server in Windows-Umgebungen zu integrieren.“ Mit Integrated Stack for SUSE Linux Enterprise setzt Novell seine langjährige Geschichte innovativer Workgroup-Lösungen fort. Novell bestätigt damit außerdem sein Engagement für flexible Netzwerk-Lösungen, die den unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Kunden gerecht werden. Integrated Stack for SUSE Linux Enterprise basiert auf offenen Standards und der optimalen Kombination aus Lösungen von zwei Branchenführern. Im Vergleich dazu ist der vor kurzem vorgestellte Red Hat Application Stack eine reine Open Source-Lösung zu einem höheren Preis mit geringerem Funktionsumfang und beschränkter Integrationsmöglichkeit in Windows.

Integrated Stack for SUSE Linux Enterprise enthält erprobte Mixed Source Software-Komponenten für den Unternehmenseinsatz, die mit einer breiten Palette von Standardsystemen von IBM kompatibel sind. Die Lösung enthält im Einzelnen folgende Komponenten:

SUSE Linux Enterprise Server von Novell
IBM WebsSphere Application Server Community Edition
IBM DB2 Express-C
Centeris Likewise Management Suite

Der Software Stack ist für IBM System x oder BladeCenter Server Hardware optimiert.

David Richards, CEO von Centric CRM: „Integrated Stack for SUSE Linux Enterprise stellt eine ideale Applikationsplattform für die Kunden unseres Open Source CRM-Systems dar. Für mittelständische Kunden ist er bestens geeignet, da er sich einfach erweitern lässt, wenn das Geschäft wächst. Diese Leistung ist nur möglich, weil Integrated Stack for SUSE Linux Enterprise aus den besten Komponenten beider Hersteller besteht, von der Hardware über das Betriebssystem bis hin zur Middleware.

Preise und Verfügbarkeit
Integrated Stack for SUSE Linux Enterprise ist ab sofort bei Novell und IBM erhältlich. Die Kosten unterscheiden sich, je nachdem welche Hardware von IBM ausgewählt wird. Der Preis für Software-Subscription beträgt im ersten Jahr 349 US-Dollar.

Weiter Informationen sind verfügbar unter:
www.novell.com/ibmstack und www.ibm.com/linux/integration

Kontakt

Novell GmbH
Nördlicher Zubringer 9-11
D-40470 Düsseldorf
Markus Pflugbeil
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Ulrike Beringer
Novell Central Europe
PR Manager
Social Media