PICTURE brachte den Durchblick

Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und Universität in Münster erfolgreich fortgesetzt
Die Projektgruppe der Universität mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung (PresseBox) (Münster, 19.10.2006, ) Im Zuge des sechsmonatigen Projektes PICTURE@MS erfassten Studenten der Wirtschaftsinformatik gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung ca. 170 Verwaltungsabläufe in ausgewählten Ämtern in einer Form, die zum einen den Ablauf der Arbeitsvorgänge in der Verwaltung einfach und verständlich darstellt, und zum anderen die Abschätzung des Nutzens von Investitionen in Informationstechnologie erlauben soll. Dies geschah mit der PICTURE - Methode, die am European Research Center for Information Systems der Universität Münster entwickelt wurde. Weitere Kommunen haben ihr Interesse bereits an der Methode bekundet.

In der Zusammenarbeit der Stadt Münster und dem ERCIS stellte die Präsentation der Ergebnisse einen weiteren Meilenstein der mehrjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit dar

Nach der Präsentation im städtischen Rathaus zeigten sich sowohl Verantwortliche der Stadtverwaltung, als auch der Universität Münster zufrieden mit der hohen Qualität der Ergebnisse und sahen einer weiteren Zusammenarbeit sehr optimistisch entgegen. "Wir sind sehr mit den Projektergebnissen zufrieden", bestätige citeq-Werkleiter Rolf Tewes, " und werden anhand dieser Ergebnisse prüfen, wie wir mit dieser Methode die Geschäftsprozesse der gesamten Stadtverwaltung Münster erfassen können."

Prof. Dr. Jörg Becker, geschäftsführender Direktor des ERCIS, lobte die gute Zusammenarbeit insbesondere mit der citeq und stellte heraus, "dass man gerade in der aktuellen Diskussion über Exzellenz an deutschen Hochschulen gemeinsame Projekte zwischen Wissenschaft und Praxis verstärkt in den Vordergrund rücken muss."

Kontakt

ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster
Leonardo-Campus 3
D-48149 Münster
ERCIS
Themenbereich: eGovernment und Prozessmanagement

Bilder

Social Media