Delphi mit Neuheiten auf der Electronica

Delphi präsentiert Innovationen ein Konzeptauto und stellt neue Entwicklungsergebnisse vor
(PresseBox) (Wuppertal, ) Delphi zeigt auf der Münchner Elektronikfachmesse electronica vom 14. bis 17. November (Halle B4, Stand 660) Neuheiten aus dem Bereich der Verbindungssysteme und stellt auf dem Automotive Forum in Halle A6 eine neue Generation von Sicherheitsschaltern auf pyrotechnischer Basis vor. Mit den Vortragsthemen „Electronics for the next Generation of Hybrid Vehicles“, „Evolution of E/E-Systems“ und „Get Connected“ präsentiert Delphi aktuelle Entwicklungsergebnisse und Einschätzungen auch im Hinblick auf die neue Generation von Hybrid Fahrzeugen.

Delphi präsentiert ein Konzeptauto für modernste E/E-Anwendungen
Das Delphi Konzeptfahrzeug EVE (Engineering Vehicle Electric/electronic) erlaubt durch seine Plexiglashaut einen Blick in das Fahrzeuginnere auf die sonst verborgenen Elektrik- und Elektronikbauteile, -module und –systeme. Es ist ein „Ideen-Vehikel“ und dabei auch noch voll fahrfähig. Also ein richtiges „Phantasy Car“ für Entwicklungsingenieure. Technologisch beeindruckt EVE als konsequentes X-by wire Fahrzeug. EVE ist auch ein Technologieträger für allerneuste E/E-Hybridkomponenten und demonstriert Beispiele von Hochspannungs- und Hochstromkomponenten für die Bordelektrik und –elektronik. Darüber hinaus zeigt es die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der LED-Lichtsysteme und auf die Zukunft gerichtete Konzepte der Datenkommunikation im Kfz.

Innovative Verbindungstechnologie
Erstmals präsentiert Delphi integrierte USB-Anschlüsse „USB Consumer Port“ für Anwendungen im Automobil. Integriert in die Mittelkonsole oder in die Instrumenten-tafel des Kfz und verbunden mit dem Audio- und Telematiksystem des Autos können MP3-Player über die Soundanlage des Autos abgespielt werden. Die neue Anschlusstechnik ermöglicht vielfältige Anwendungen: Telefonieren, Internetzugang oder Fahrzeugdiagnose.

Delphi stellt erstmals sein neues „Grounding System“, ein innovatives Massekontaktierungssystem für ein bis vier Kabelschuhe vor, das die Montage ohne Spezialwerkzeug ermöglicht und wegen der Verrasterung sehr robust ist.

„Compliant Pin Technik“ erstmals für den Automobilbau: Diese Anschlussmethode aus der Luft- und Raumfahrt macht Delphi nun auch für den Automobilbau nutzbar. Eine Stiftanschlußtechnik ermöglicht eine lötfreie elektrische Verbindung zwischen Steckerkomponente und Leiterplatte. Das neue Verfahren bringt nun auch Vorteile aus der Luft und dem Weltraum auf die Straße. Das Verfahren vereinfacht die Fertigung und schafft neue Möglichkeiten bei der mechanischen Integration.

Computertomograph als Messmethode
Delphi hat den Computertomographen für die Anwendung als Messgerät in der Fertigung weiterentwickelt. Das völlig neue Messverfahren setzt neue Maßstäbe in der Qualitätssicherung und in der Konstruktion. Auf der Electronica wird dieses Verfahren als wichtige Kernkompetenz neben den innovativen Delphi Produkten vorgestellt.

Mit Explosivkraft für mehr Sicherheit
Auf dem Automotive Forum der electronica in Halle A 6 kündigt Delphi Electronics & Safety mit der Vorstellung des neuen Batterietrennschalters eine ganz neue Generation von Schaltern an, die auf pyrotechnischer Basis sicher und vor allem schnell funktionieren. Sie ermöglichen ganz neue Anwendungen und setzen neue Maßstäbe bei der Fahrzeugsicherheit. Die Funktion der Sicherheits-Batterietrennvorrichtung erfolgt durch Auslösung über das elektronische Steuergerät. Das Kernstück der Batterietrennvorrichtung bildet ein speziell konfigurierter Hochstromleiter. Durch den Explosionsdruck der pyrotechnischen Ladung wird ein Kolben in Bewegung gesetzt, der diesen Leiter innerhalb von weniger als einer Millisekunde durchtrennt und die nicht abgesicherten Kabel von der Batterie trennt, ehe es zu einem Kurzschluss aufgrund der Kollisionsschäden kommen kann.

Kontakt

Delphi Deutschland GmbH
Delphiplatz 1
D-42119 Wuppertal
Thomas Aurich
Leiter Unternehmenskommunikation
Social Media