Dräger RailGard hat Zulassung für Verwendung im primären Explosionsschutz erhalten

Railgard (PresseBox) (Lübeck, ) Die Controller-Familie Dräger RailGard hat die vollständige Zulassung für die Verwendung im primären Explosionsschutz erhalten. Es handelt sich dabei um die Zulassung:

TPS 04 ATEX 1 001 X
En 61779-1:2000 En 61779-4:2000
EN 50271:2001

Die Controller der RailGard-Familie sind wirtschaftliche Auswerteeinheiten für den Anschluss von Transmittern zur Detektion von toxischen und explosiblen Gasen und Dämpfen an kleinere Gaswarnanlagen. Neben 4 bis 20 mA-Transmittern können über zusätzliche Konverter auch Polytron SE Ex-Messköpfe angeschlossen werden.

Bis zu sechs Kanäle Die RailGard-W-Serie im Wandgehäuse kann direkt auf eine Wand montiert werden; die RailGard-S-Serie ist für den Einbau in Schaltschränken auf Hutschienen (bis zu sechs Kanäle) vorgesehen. Gasart, Messbereich sowie Alarmphilosophie und Relaiskonfiguration sind frei konfigurierbar. Mit den optionalen Erweiterungen Relaismodul und/oder Input-Output-Modul lassen sich Gaswarnanlagen jederzeit auch nachträglich erweitern.

Kontakt

Dräger Safety AG & Co. KGaA
Revalstraße 1
D-23560 Lübeck
Burkard Dillig
Fachpresse und PR

Bilder

Social Media