Der neue Werbespot "Warm up" für den Audi R8 läuft an: In 60 Sekunden 70 Jahre Rennsportgeschichte

Sechs Drehtage in Mexiko mit insgesamt 1.050 Komparsen / 100-köpfige Crew dreht zehn Kilometer Filmmaterial ab / Leitsatz: "Der Audi R8 - Gebaut aus unseren stärksten Ideen"
Der R8-Spot (PresseBox) (Ingolstadt, ) Es ist die Aufwärmrunde, das "Warm up" vor dem Start. In 60 beziehungsweise 45 Sekunden fährt der neue Audi R8 durch 70 Jahre Rennsportgeschichte. "Warm up" ist auch der Titel des Werbespots für den neuen Sportwagen, der am 6.
April im Rahmen des Blockbusters "I, ROBOT" mit Will Smith (und dem Audi RSQ) auf RTL als Spot-Fernsehpremiere erstmals in Deutschland ausgestrahlt wird. Der Werbefilm wurde an sechs Tagen in mehr als 2.000 Meter Höhe in Mexiko mit 1.050 Komparsen gedreht. Leitsatz: "Der Audi R8 - Gebaut aus unseren stärksten Ideen". Die Umsetzung des Spots stammt von der Agentur kempertrautmann aus Hamburg.

"Audi war in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder Vorreiter mit innovativen Technologien: Mittelmotor, Aluminium-Leichtbau, quattro-Antrieb oder unsere Benzindirekteinspritzungs-Technik FSI. All das fassen wir im neuen Audi R8 zusammen und schlagen mit dieser Reise durch die Epochen gleichzeitig eine Brücke von unserem neuen Sportwagen zu den Kernwerten unserer Marke", sagt Jagoda Becic, Leiterin Werbung der AUDI AG.

Anfang Dezember vergangenen Jahres begannen die Dreharbeiten in Mexiko. Gerhard Kiefer, zuständig für die Produktion Werbefilme bei Audi, erklärt: "Dass wir in Mexiko gedreht haben, hatte mehrere Gründe. Vor allem waren es die Tatsachen, dass uns dort gleich zwei Rennstrecken für den Dreh zur Verfügung standen und dass wir in Mexiko technisches Equipment und Requisiten der Spitzenklasse aus dem nahegelegenen Hollywood beziehen konnten."

Nicht weniger als drei Lkw-Ladungen mit Garderobe inklusive zahlloser Perücken, Schnurrbärte, Accessoires aus den jeweiligen Epochen sowie kiloweise Make Up standen bereit, um die fünf Darsteller sowie die 1.050 Komparsen des Films stilecht auszustatten. Die Authentizität der Ausstattung war sehr wichtig. Dazu trugen auch Nachbauten historischer Kulissen, die fünf Originalfahrzeuge aus den 20-er und 30-er Jahren, sechs Originalfahrzeuge aus den 50-er Jahren sowie ein Nachbau eines Auto Union Typ C-Rennwagens aus dem Jahr 1937 bei, die eigens an die Drehorte transportiert wurden.

Gedreht wurde an sechs Tagen an zwei verschiedenen Orten in Mexiko. Drei Tage lang hielt sich der Tross im Autodromo von Mexico City in 2.300 Meter Höhe auf. Anschließend ging es für weitere drei Tage in die Nähe von Tulancingo auf eine private Rennstrecke in 2.600 Meter Höhe. Nicht weniger als zehn Kilometer Filmmaterial drehte Kameramann Ian Foster dabei ab, der auch schon Kameraoperator bei Filmen wie "James Bond - Der Morgen stirbt nie" oder "Alexander" von Oliver Stone war. Anschließend wurde das Material eineinhalb Monate lang in der Postproduktion in London in HD-Qualität perfektioniert.

Die Geschichte des TV-Spots beginnt auf einer Rennstrecke in den 30-er Jahren. Abseits der Piste werden Rennwagen für ihren Einsatz präpariert, Fotografen und Reporter scharen sich um die Zaungäste des Spektakels bis plötzlich der Audi R8 durch die Szene fährt. Ähnlich aufgebaut sind die Auftritte des neuen Sportwagens im Umfeld der 50-er, 60-er, 70-er und 80-er Jahre bis der R8 schließlich in einem hochmodernen und vollbesetzten Autodrom auf den ersten Startplatz rollt. Bis dahin hat ein Sprecher die technischen Meilensteine, die Audi in diesem Zeitraum setzte, aufgelistet. Dann wird die Startampel der Rennstrecke eingeblendet und der Sprecher sagt: "70 Jahre Vorbereitung - für diesen einen Start." Die Ampel erlischt und der Audi R8 fährt davon. Dann folgt der Leitsatz: "Der Audi R8 - Gebaut aus unseren stärksten Ideen."

Der R8-Spot im Überblick:

Name des Spots: "Warm up"
Länge: 45 Sekunden und 60 Sekunden
TV-Start: 6. April 2007
Regie: Regie-Trio Lynn Fox (Patrick Chen, Bastian Glassner und Christian
McKenzie)
Kamera: Ian Foster, der u.a. auch Kameraoprator im James-Bond-Film "Der Morgen stirbt nie" oder bei "Alexander" von Oliver Stone war.
Produktion: Tony Petersen Film GmbH, Hamburg; zehn Kilometer Filmmaterial wurden abgedreht
Postproduktion: The Mill, London; der Film wurde dort eineinhalb Monate lang in HD-Qualität perfektioniert
Agentur: kempertrautmann, Hamburg
Drehzeit: sechs Tage im Dezember 2006
Drehort: Mexiko; drei Tage im Autodromo Mexico City in 2.300 Meter Höhe; drei Tage auf einer privaten Rennstrecke nahe Tulancingo in 2.600 Meter Höhe
Mitwirkende: fünf Schauspieler, 1.050 Komparsen und 100 Crew-Mitglieder
Fahrzeuge: zwei Audi R8 in der Farbe Eissilber Historische Fahrzeuge: fünf Originalfahrzeuge aus den 20-er und 30-er Jahren, sechs Originalfahrzeuge aus den 50-er Jahren sowie ein Nachbau eines Auto Union Typ C Rennwagens aus dem Jahr 1937

Text und Fotos zum Making of des R8-Werbespots erhalten Sie unter www.audi-mediaservices.com/de Benutzername (bis 01.04.): audims013; Passwort: jvgc8nl

Kontakt

Audi AG
Auto-Union-Straße
D-85045 Ingolstadt
Telefon: +49 (841) 89-0
Eric Felber
Kommunikation Unternehmen und Wirtschaft

Bilder

Social Media