Neuer Server speziell fuer kleine und mittlere Unternehmen

Preisguenstiger und ergonomischer Einstieg: HP ProLiant ML115
(PresseBox) (Böblingen, ) HP stellt mit dem HP ProLiant ML115 eine fuer kleine und mittlere Unternehmen konzipierte Serverloesung vor, die sich durch Zuverlaessigkeit, Flexibilitaet und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhaeltnis auszeichnet.

Aufgrund der einfachen Konfigurationsmoeglichkeiten und des ergonomischen Gehaeusedesigns laesst sich der HP ProLiant ML115 im Falle wachsender Leistungsansprueche leicht erweitern. Damit ist dieser Server beispielsweise die ideale Loesung fuer Unternehmen, die ihre Zweigstellen ueber LAN oder Internet anbinden wollen. Typische Einsatzgebiete des neuen Modells sind Netzwerkumgebungen in externen Niederlassungen, File&Print-Services, die Bereitstellung eines gemeinsam genutzten Internetzugangs sowie E-Mail-Services fuer Arbeitsgruppen. Der HP ProLiant ML115 ist ab sofort zu Preisen ab 615 Euro erhaeltlich.

Zuverlaessig, platzsparend und leistungsfaehig

Der HP ProLiant ML115 verfuegt ueber ein ergonomisches und platzsparendes Tower-Gehaeuse, das sich auch fuer den Einbau im Rack eignet. Dort benoetigt es vier Hoeheneinheiten. Im Falle einer spaeteren Erweiterung profitieren Anwender vom schnellen Zugang zu Steckplaetzen und Laufwerks-Slots. Fuer den einfachen Anschluss von Peripheriegeraeten verfuegt der neue Einstiegsserver ueber acht USB-Ports, wovon zwei leicht zugaenglich an der Gehaeusevorderseite, vier rueckwaertig und zwei intern angebracht sind.

Fuenf unterschiedliche Prozessoren stehen zur Auswahl: als Single-Core-Loesung der AMD Athlon 64 3500+ (2,2 GHz) sowie die Dual-Core-Prozessoren der Opteron-Reihe von AMD mit Taktfrequenzen von 1,8 bis 2,8 GHz.

Serienmaeßig wird der Server mit 512 MByte Hauptspeicher (DDR2) ausgeliefert, der sich auf bis zu 8 GByte erweitern laesst. Mit dem Fehlerkorrektur-Algorithmus ECC (Error Correcting Code) gewaehrleistet er dabei Schutz vor Datenverlusten, da er im Gegensatz zu Standardspeichern ohne ECC in der Lage ist, 1-Bit-Fehler zu erkennen und zu korrigieren.

Fuer die dauerhafte Datenspeicherung lassen sich intern bis zu vier "non-hot-plug" S-ATA- oder SAS-Festplatten einsetzen, der integrierte S-ATA Controller in den S-ATA-Basismodellen unterstuetzt zudem RAID 0, 1 und 5.

Zum weiteren Lieferumfang zaehlt der NC320i PCI Express Gigabit Server Adapter, ueber den sich LAN- und Internetverbindungen realisieren lassen. Vier freie Erweiterungssteckplaetze, darunter ein PCI-Express x16-Steckplatz, erlauben den weiteren Ausbau.

Optional wird der HP ProLiant ML115 mit der HP Lights-Out 100c Remote Management Card ausgeliefert, die das Servermanagement per Fernwartung ueber LAN oder Internet ermoeglicht.

Bildmaterial zum HP ProLiant ML115 findet sich unter http://h41131.www4.hp.com/...

Eine Version dieser Pressemitteilung mit einer Tabelle der technischen Daten finden Sie im Anhang als pdf-Datei.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media