Technology Review über staatliche Zuschüsse

Forschungsförderung geht an Großkonzerne
Titelbild der aktuellen Technology Review 4/2007 (PresseBox) (Hannover, ) Die Rangliste der größten Empfänger von Forschungsfördergeld in Deutschland wird klar von großen Konzernen dominiert. Mit deutlichem Abstand steht Siemens an der Spitze, berichtet das Technologiemagazin Technology Review in seiner aktuellen Ausgabe 4/07.

Nach Recherchen von Technology Review hat der Siemens-Konzern seit dem Jahr 1968 insgesamt rund
2,4 Milliarden Euro an staatlicher Forschungsförderung erhalten. An zweiter Stelle steht mit rund 390 Millionen Euro der Kohlekonzern RAG, an dritter Stelle DaimlerChrysler mit rund 350 Millionen Euro. Letzter auf der Liste der zehn am stärksten geförderten Unternehmen ist mit rund 187 Millionen Euro seit 1968 RWE.

Bei den derzeit laufenden Projekten ergibt sich ein ähnliches Bild: Die Liste wird, mit 85,2 Millionen Euro, wieder angeführt von Siemens. Mit Infineon (44,3 Millionen
Euro) und der davon abgespaltenen Quimonda (20,4 Millionen
Euro) finden sich noch zwei weitere ehemalige Mitglieder der Siemens-Familie unter den Top Ten.

Wer am meisten bekommt (seit 1968)

Unternehmen Mio. Euro
1. Siemens 2415,9
2. RAG 389,8
3. DaimlerChrysler 351,6
4. Philips 310,1
5. Bosch 280,3
6. Schott 256,3
7. ThyssenKrupp 251,2
8. Infineon 245,8
9. Bayer 215,8
10. RWE 187,5

Kontakt

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
D-30625 Hannover

Bilder

Social Media