BWT legt Rekordergebnis 2006 vor Optimistischer Ausblick für 2007

BWT stärkt Marktführerschaft in Europa / Umsatz- und Ergebniszuwächse / Neue Potenziale im Point-of-Use-Markt und in der Brennstoffzelle
(PresseBox) (Mondsee, ) Mit der Vorlage des Jahresabschlusses 2006 bestätigt die BWT die vorläufigen Zahlen. Im Geschäftsjahr 2006 hat die BWT Gruppe ihren konsolidierten Konzernumsatz von 316,2 Mio. € um 14,5% auf 362,0 Mio. € gesteigert. Dazu Andreas Weissenbacher, CEO: „Alle Segmente haben zu dieser erfreulichen Entwicklung beigetragen, mit der die BWT-Gruppe ihre führende Rolle auf dem europäischen Wasseraufbereitungsmarkt im „Residential“-Segment gefestigt und weiter ausgebaut hat.“

Segment-Umsätze (Werte in T€)
2006 2005
+/- %

Austria / Germany
146.064
128.501
+13,7%

France / Benelux
87.865
85.688
+2,5%

Scandinavia
42.466
37.449
+13,4%

Italy / Spain
31.274
28.682
+9,0%

Switzerland / Others
54.295
35.889
+51,3%

BWT Gruppe exkl. AST
361.964
316.209
+14,5%

Aqua Systems Technologies (AST)*)
-
147.330
-

*) Anmerkung: Jänner bis Oktober 2005

Das deutliche Umsatzwachstum und der gleichzeitig unterproportionale Anstieg von Personal- und sonstigen betrieblichen Aufwendungen führten im Geschäftsjahr 2006 zu einem überdurchschnittlichen Ertragswachstum. Das EBIT stieg von 25,7 Mio. € um 26,7% auf 32,6 Mio. € und betrug damit 9,0% (VJ: 8,1%) vom Umsatz.

Alle Segmente haben sich gegenüber 2005 verbessert, das EBIT teilt sich wie folgt auf die verschiedenen Geschäftsbereiche auf:

Segment-EBIT (Werte in T€) 2006 2005 +/- %

Austria / Germany 10.488 9.802 +7,0%
France / Benelux 6.227 5.401 +15,3%
Scandinavia 5.622 2.375 +136,7%
Italy / Spain 5.211 4.420 +17,9%
Switzerland / Others 5.022 3.702 +35,7%
BWT Gruppe exkl. AST 32.570 25.700 +26,7%
Aqua Systems Technologies (AST)*) - 1.313 -
*) Anmerkung: Jänner bis Oktober 2005

Der Jahresüberschuss hat sich um 18,9% auf 22,2 Mio. € verbessert, der Gewinn je Aktie beträgt damit 1,24 € gegenüber 1,06 € im Vorjahr.

Die Nettoverschuldung im BWT Konzern wurde 2006 von 36,3 Mio. € um 32% auf 24,7 Mio. € reduziert, wodurch sich das Gearing (Nettoverschuldung im Verhältnis zum Eigenkapital) von 38,9% auf 22,6% verbesserte. Das Konzerneigenkapital beläuft sich zum 31.12.2006 auf insgesamt 109,2 Mio. €, was einer sehr soliden Eigenkapitalquote von 42,6% (VJ: 37,7%) entspricht. Der Vorstand beabsichtigt daher, der am 24. Mai stattfindenden Hauptversammlung eine Dividendenerhöhung von 0,30 € auf 0,35 € je Aktie vorzuschlagen. Der Mitarbeiterstand der BWT Gruppe beträgt zum 31.12.2006 2.202 Personen, zum Vergleichszeitpunkt des Vorjahres waren 2.007 Personen beschäftigt.

Ausblick

Weiterhin sind die geografische Expansion, primär in den Wachstumsmärkten Osteuropas und Asiens sowie die Ausweitung des Produktprogramms vor allem im „Point-of-Use“-Bereich erklärtes Ziel des BWT Managements. Der Vorstand rechnet für das kommende Geschäftsjahr 2007 mit weiterhin freundlichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und einem Anstieg des Konzernumsatzes auf 380 Mio. €. Wie schon 2006 soll auch im neuen Geschäftsjahr das Konzernergebnis überproportional zum Umsatz wachsen, ein Konzernergebnis von 25 Mio. € ist geplant.

Übersicht über wesentliche Kennzahlen

BWT Konzern (IFRS, in Mio. € 2005* 2006 Veränderung %
Umsatz 316,2 362,0 14,5%
EBITDA 35,5 40,9 15,1%
EBIT 25,7 32,6 26,8%
Jahresüberschuss 18,7 22,2 18,7%
Gewinn je Aktie (€) 1,04 1,24 19,2%
Dividende (€) 0,30 0,35** 16,7%
Operativer Cash Flow 26,4 26,9 1,9%
Investitions-Cash Flow -6,9 -7,4 7,2%
Eigenkapital 93,3 109,2 17,0%
Nettoverschuldung 36,3 24,7 -32,0%
Gearing 39% 23% --
EBIT-Marge 8,1% 9,0% 0,9%
Eigenkapitalverzinsung 14,6% 21,9% 7,3%
*exkl. CHRIST/AST Segment ** Vorschlag an die Hauptversammlung am 24.5.2007

Kontakt

BWT AG
Walter-Simmer-Straße 4
A-5310 Mondsee
Mag. Ralf Burchert
Best Water Technology AG
CEFA Group Communications & Investor Relations
Social Media