Erfolgreiche Premieren des PDF/A Competence Center mit der weltweit ersten PDF/A-Konferenz und auf der CeBIT 2007

Gemeinschaftsstand des PDF/A Competence Centers (PresseBox) (Berlin, ) Das PDF/A Competence Center startete mit zwei Debüts erfolgreich in das Jahr 2007. Die PDF/A-Konferenz Anfang März in Stuttgart bewies mit ihren 240 Teilnehmern, wie groß das Interesse an der Langzeitarchivierung und Formatvereinheitlichung mit PDF/A ist. Darüber hinaus präsentierte sich das PDF/A Competence Center auf der CeBIT 2007 auch als internationaler Anlaufpunkt für Messebesucher. Vier neue Mitglieder sind nur eines der erzielten Ergebnisse. Darüber hinaus plant das Competence Center aufgrund der großen Nachfrage für die nähere Zukunft den Ausbau der internationalen Aktivitäten.

Weltweit erste PDF/A-Konferenz war erfolgreich
Über 200 Teilnehmer teils großer und bekannter Unternehmen aus Wirtschaft, Banken, Versicherungen und vielen weiteren Branchen sind Anfang März zur weltweit ersten PDF/A-Konferenz nach Stuttgart gekommen. Sie informierten sich in den kompetenten Fachvorträgen der PDF/A-Spezialisten über die unterschiedlichen Aspekte der Langzeitarchivierung mit PDF/A. Dafür standen ihnen wahlweise eine Management- oder eine technisch orientierte Vortragsreihe zur Verfügung. Wichtiger Bestandteil des Programms waren die Vorträge von Adobe mit technischer Expertise von Adobe USA. Eine für alle Teilnehmer angebotene Einführung in das Thema und das Fazit zu ECM-Strategien mit PDF/A übernahmen jeweils die anerkannten DMS/ECM-Berater Bernhard Zöller und Guido Schmitz. Dazwischen konnten sich die Zuhörer in Vorträgen ihrer Wahl aus dem Management oder dem Technical Track gewünschte Informationen beschaffen. Pausen boten die Möglichkeit, sich konkrete Lösungen und Produkte in der begleitenden Ausstellung anzusehen.

Reges Interesse erweckten der Anwendervortrag der Württembergischen und Badischen Versicherungs AG und die abschließende Podiumsdiskussion. Insgesamt konnte sich die gelungene Veranstaltung zahlreicher positiver Stimmen erfreuen. Viele lobten die hohe Expertendichte und die sachlichen Vorträge, die den Balance-Akt zwischen einem zuviel und einem zuwenig an Informationen erfolgreich absolvierten. Allgemein waren die Teilnehmer angetan von den Möglichkeiten des Informationsaustauschs mit anderen Anwendern, Experten und Ausstellern. Auch Rahmenbedingungen wie eine gute Organisation samt Einhaltung der Zeitpläne fanden viel Anerkennung. Positiv bewertete z.B. Rainer Juraschka von der DBV-Winterthur die kurzweilige Darstellung des komplexen Themas und den guten Überblick durch viele hochkarätige Einzelvorträge. Auch Uwe Posdziech von der ARAG-IT GmbH war mit der sachlichen Kompetenz der Referenten, mit der Ausstellung und der „sehr guten“ Organisation mehr als zufrieden. Die Einteilung in Management- und in technisch orientierte Vorträge fand Dieter Steinbach von Delvag positiv, wenn auch einige Teilnehmer aus dem interessanten Angebot manchmal gerne zwei Vorträge gleichzeitig besucht hätten, da sie viele der angebotenen Themen interessant fanden.

Harald Grumser, Vorstand PDF/A Competence Center, fasst zusammen: „Mit der weit über den Erwartungen liegenden Teilnehmerzahl und dem durchweg sehr positiven Feedback der Teilnehmer, hat sich der hohe inhaltliche und organisatorische Vorbereitungsaufwand gelohnt. Es ist uns offensichtlich gelungen, die deutschsprachige Kompetenz in Sachen PDF/A in Stuttgart zu bündeln. Der hohe Zuspruch, den die Konferenz erhielt, belegt einmal mehr, wie aktuell das Thema PDF/A in den Unternehmen und Organisationen ist.“

PDF/A Competence Center auf der CeBIT 2007
Fast im Anschluss an die PDF/A Konferenz folgte die Premiere des PDF/A Competence Centers auf der CeBIT, um deutschsprachige und internationale Besucher über PDF/A und verfügbare Lösungen zu informieren. Zehn Mitglieder präsentierten sich auf dem Gemeinschaftsstand des PDF/A Competence Centers in Halle 1. Dazu Roger Reeves, PDF Tools AG und Booth Manager CeBIT für das PDF/A Competence Center: „Wir erlebten auf der CeBIT ähnlich viel Beachtung wie schon auf der PDF/A Konferenz in Stuttgart. Viele Unternehmen und Organisationen haben das Thema Langzeitarchivierung für sich noch nicht zufriedenstellend gelöst und interessieren sich entsprechend für die Möglichkeiten, die sich durch PDF/A ergeben.“

Das PDF/A Competence Center konnte auch vier neue Mitglieder auf der CeBIT gewinnen: Mit Optimal Systems trat der erste ECM-Komplett-Anbieter bei, der die Vision eines einheitlichen Standardformates zur Langzeitarchivierung mit Formatvereinheitlichung in einer vollständigen ECM-Lösung realisieren kann. Docworks Digital Archiving ist das erste Mitglied aus den Niederlanden. Kurz vor Messeschluss entschied sich auch die Docutec AG für die Mitgliedschaft und bereichert das PDF/A Competence Center mit seinem Know-How rund um die Klassifikation. Schließlich meldete sich noch der bekannte Signatur-Anbieter AuthentiDate für eine Mitgliedschaft an.

Die von PDF/A Competence Center-Mitglied Adobe gesponserte Happy Hour zum Ende des Tages stellte im DMS-Bereich der Halle 1 einen beliebten Treffpunkt für informelle Gespräche und Kontakte dar.


Detailliertes Bildmaterial finden Sie unter
http://www.goodnews.de/...|108.7195.1||1&La=1


Über PDF/A
PDF/A ist der ISO Standard 19005 für die Langzeitarchivierung im PDF-Format. Es stellt eine eingegrenzte Variante von PDF dar, ein standardisiertes Profil zur Verwendung von PDF in der Langzeitarchivierung. Der Standard schreibt detailliert vor, welche Inhalte erlaubt sind und welche nicht. Durch diese und andere Vorschriften soll eine langfristige Lesbarkeit der Dokumente garantiert sein – und zwar unabhängig davon, mit welcher Anwendungssoftware und auf welchem Betriebssystem sie ursprünglich erstellt wurden. Anerkannte Experten gehen davon aus, dass durch die ISO-Standardisierung das PDF/A-Format sehr schnell an Bedeutung gewinnt und das TIFF-Format allein schon aufgrund der Volltextrecherchemöglichkeit kurzfristig ablöst.

Kontakt

PDF Association
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Thomas Zellmann
Nicole Körber

Bilder

Social Media