International Business System unterstreicht weltweite Verpflichtung für die pharmazeutische Industrie

Andre Grigjanis zum Vice President IBS Pharma ernannt
(PresseBox) (Hamburg, ) Die pharmazeutische Industrie ist Teil der strategischen Ausrichtung von International Business Systems (IBS), einem der weltweit führenden Anbieter von kommerziellen Software-Systemen, Beratungen und Services, auf weltweite Schlüsselbranchen. So wurde Andre Grigjanis zum Vice President IBS Pharma ernannt, um die globalen Aktivitäten in dieser Branche zu leiten; dazu gehören die Koordination von Marketing und Vertrieb und die Schulung der IBS Vertriebs- und Beraterteams genauso wie die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Pharmaverbänden und Geschäftspartnern.

"IBS Pharma steht mit IBS Machines für den Land- und Baumaschinen- und IBS Paper für den Papiergroßhandel im Mittelpunkt unseres internationalen Portfolios", erklärt Lukas Hostettler, Managing Director IBS German Speaking Europe. "Daneben bieten wir auch solche für Chemie, Elektro sowie Nahrungsmittel an und stehen als One Stop Shop auch für Angebote in den Bereichen Infrastruktur, Outtasking, Outsourcing und ASP."


Neues Release bringt viele neue Funktionalitäten

Das neue Release 6.0 der Branchenlösung IBS Pharma ist ab sofort verfügbar. Das Komplettpaket für große und mittelständische pharmazeutische Großhändler und Hersteller von Generika sowie Logistikunternehmen und Re-Importeure aus dem pharmazeutischen Umfeld basiert auf IBS Enterprise 6.0. Es beinhaltet zahlreiche neue Funktionalitäten, die auf die Steigerung von Effizienz, Produktivität und Rentabilität der Anwenderunternehmen zielen.

Dazu Andre Grigjanis: "IBS hat bereits einen unvergleichbar guten Ruf für das Angebot von Lösungen für die globale Pharmabranche mit Installationen bei vielen weltweit führenden Großhandels- und Logistikunternehmen wie Galexis, Alloga, Sigma, Audifar, Itriafarma und Marzam. Wir verfügen heute über eine leistungsstarke und hochfunktionale Software, die auf der Basis von Anforderungen real existierender Unternehmen aus dem pharmazeutischen Umfeld entwickelt wurde und wird. Hinzu kommen entsprechende Branchenkenntnisse und -erfahrungen, die eine erfolgreiche Installation und den fortlaufenden Betrieb eines vollständigen ERP-Systems für unsere pharmazeutischen Kunden auf der ganzen Welt garantieren."


Das Wesentliche für die Branche enthalten

IBS Pharma 6.0 ist die am weitesten fortgeschrittene Komplettlösung für die pharmazeutische Industrie. Die neue Version beinhaltet Schlüsselfunktionalitäten, die Kunden als wesentlich für ihre Branche angefordert haben, so zum Beispiel die elektronische Bestellannahme und -bestätigung, Picklistenaufteilung und -konsolidierung, durchgängige Scan-Möglichkeiten im Lager, Chargenkontrolle, Online-Verbindung zu Fördersystemen und Pick-Automaten, automatisierte Beschaffungsvorgänge, Zugang zu internationalen Warenbörsen sowie Vorschläge von Alternativartikeln und Generika.

Andre Grigjanis abschließend: "Ein Schlüsselfaktor unserer weltweiten Strategie für die Pharmaindustrie ist zu versichern, dass wir die wichtigen Herausforderungen der Branche annehmen. Zu diesen gehören die Gefahren, die von Produktfälschungen ausgehen, und das Erfordernis effektiver Rück- und Nachverfolgung sowie von eindeutiger Etikettierung. Die beträchtlichen Mittel, die IBS in die Ressourcen von Forschung und Entwicklung investiert, erlauben uns die kontinuierliche Entwicklung neuer Technologien und Lösungen für zentrale Branchenbelange. Unser neuer Vorstoß in die Pharmaindustrie bringt mit sich, dass wir uns viel mehr fokussieren und auf die Anforderungen und Einflussnahmen auf dem Markt reagieren können."


Ergänzend zu International Business Systems

International Business Systems (IBS) AB, ein weltweit agierender Software-Konzern mit Stammsitz im schwedischen Solna bei Stockholm, betreut mit rund 2.000 Mitarbeitern über 5.000 Kunden in mehr als 40 Ländern. In Deutschland ist der Enterprise Resource Planning (ERP)-Spezialist seit 1992 vertreten, in der Schweiz seit 1971. Im Mittelpunkt des Portfolios stehen die Branchenlösungen für die Pharmaindustrie (IBS Pharma), den Land- und Baumaschinen-Großhandel (IBS Machines) sowie den Papiergroßhandel (IBS Paper), daneben die spezialisierten IBS-Systeme für Chemie, Elektro sowie Nahrungsmittel. Alle Branchenlösungen basieren auf IBS Enterprise 6.0, einem modular aufgebauten Komplettsystem für Supply Chain Management (SCM), e-business, Customer Relationship Management (CRM) und Logistik. Ergänzend zu den Anwendungen steht den Kunden ein ’One Stop Shop’-Angebot mit Hardware und umfassenden Serviceleistungen zur Verfügung. Zu den Anwendern zählen Unternehmen wie Galexis, Maxell, Miele, Nintendo und Volvo. Der Konzernumsatz von IBS lag 2006 bei über 250 Millionen Euro. Weitere Informationen sind unter www.ibs-software.de abrufbar.

Kontakt

IBS International Business Systems GmbH
Deelbögenkamp 4c
D-22297 Hamburg
Birgit Volkmann
Marketingleiterin
Social Media