Rückfahrsysteme seit Anfang 2007 für Neufahrzeuge Pflicht

KROJA Sicherheitstechnik GmbH als Spezialist für neue EU-Gesetzesrichtlinie
Rückfahrsysteme seit Anfang 2007 für Neufahrzeuge Pflicht (PresseBox) (Hamburg, ) Seit Anfang 2007 ist für Neufahrzeuge über 3,5 Tonnen ein Rückfahrsystem Pflicht. Ab 2010 soll es für alle Fahrzeuge Pflicht werden. Spezialist für Rückfahrsysteme ist die KROJA Sicherheitstechnik GmbH, die sich mit Marken LUIS Multimedia und EDISON (http://www.kroja.de/) einen Namen gemacht hat.

In immer mehr Fahrzeugen gehören Einpark- oder Rückfahrsysteme genauso wie Navigationssysteme zum Standard. Während Navigationsgeräte in erster Linie dem Komfort und der Orientierung des Fahrzeugführers dienen, besteht für Rückfahrsysteme seit Anfang des Jahres sogar eine Gesetzesrichtlinie. Die EU-Richtlinie besagt, dass ab Januar 2007 an Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen und Omnibussen, Einrichtungen für die indirekte Sicht angebracht werden müssen, so dass der Fahrzeugführer hinten, an der Seite und unmittelbar vor dem Fahrzeug alle wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann. Diese indirekte Sicht garantieren Rückfahrsysteme.

Ein führender Anbieter zum Thema Sicherheitstechnik für Nutzfahrzeuge ist die KROJA GmbH. Zu den Produkten der KROJA GmbH gehört auch die Marke LUIS Multimedia, einem der größten Hersteller für Rückfahrsysteme in Europa. Ein Highlight ist der neue EDISON 772, der eine einzigartige Kombination aus Navigations- und Rückfahrsystem bietet.

Das neue EU-Gesetz ist bisher in Deutschland noch weitgehend unbekannt. Dabei soll das Gesetz spätestens ab Januar 2010 auch für Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen verpflichtend werden. „Die EU hat erkannt wie wichtig Rückfahrsysteme gerade für mittlere oder große Fahrzeuge sind. Unzureichende Rückspiegel und ‚tote Winkel’ führen immer wieder zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr. Beim Abbiegen oder Rückwärtsfahren können deswegen ungeschützte Verkehrsteilnehmer schwer verletzt oder sogar getötet werden“, erklärt der Geschäftsführer von KROJA, Robert Kronfeld

Kontakt

Kroja GmbH
Bredenbekhörn 34
D-22397 Hamburg
Jan Luis
KROJA Sicherheitstechnik GmbH

Bilder

Social Media