Metallocryl schmückt Fußballtempel

Nationalstadion glänzt silber – Caparol setzt in Georgien spielerisch Akzente
Mit Caparol-Farben gestaltet wurde das Fußballstadion im georgischen Tbilisi. (PresseBox) (Ober-Ramstadt, ) Das "Boris-Paitschadze-Nationalstadion" im georgischen Tbilisi war stets ein Schmuckkästchen des Fußballs. Gebaut in den Jahren 1932-1935 von Architekt Archil Kurdiani Senior, bot die erste Fußball-Arena Georgiens zunächst 23.000 Zuschauern Platz. Nach einer Rekonstruktion 1956 wurde die Kapazität auf 36.000 Plätze erweitert. Mit dem Beschluß, das Stadion zum Austragungsort für internationale Spiele der Nationalmannschaft zu machen und den damit einhergehenden Anforderungen an den Stadionbetrieb der UEFA, mußte 2006 eine Kapazitätserweiterung auf 75.000 Zuschauern vorgenommen werden. Das gelang in einer Rekordzeit von nur drei Monaten, so daß bereits am 2. September das EM-Qualifikationsspiel Georgien gegen Frankreich im neuen Stadion stattfand.

Mit den Planungs- und Konstruktionsarbeiten wurde das Architekturbüro "Gia und Archil Kurdiani Studio" beauftragt. Die Baufirma "New City" zeichnete für die Durchführung des Projekts verantwortlich: "Dank der hervorragenden Planungs- und Handwerksleistungen sowie der ebenso hohen Qualität der Caparol-Materialien gelang ein reibungsloser Verarbeitungsprozeß sehr zur Zufriedenheit aller Beteiligter", erinnert sich Geschäftsführer Zakaria Giorgadze.

Bereits in der Planungsphase hatte Caparol-Anwendungstechniker Gia Togonidze detailliert über in Frage kommende Produkte für die Fassade beraten. Um den Architekten, Verarbeitern und Bauunternehmern ein möglichst breites Gestaltungsspektrum zu bieten, wurden auch neue Produkte wie zum Beispiel Metallocryl Exterior empfohlen. Die Effektbeschichtung, die eigens für den Bau der Allianz Arena in München entwickelt wurde und jetzt zum Erfolgsprodukt avanciert, kann im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. Stützträger und Stadiondach sowie Ein- und Ausgänge im Innenraum wurden mit den silbernen Farbtönen von Metallocryl Exterior beschichtet, die übrige Fassade mit der Universalfarbe Amphibolin.

Sportförderation Georgien und UEFA sind sich einig: Das neue Nationalstadion ist nicht nur funktional, sondern auch optisch aufgewertet. Und die Fans?"Das neue Stadion genießt einen sehr guten Ruf - die Zuschauer nennen es liebevoll ‚Tbilisis Schatulle'", war von Zakaria Giorgadze zu erfahren. Für die Caparol Georgien ist das Nationalstadion ein Doppelerfolg: erst Landes-Top-Objekt 2006, dann Gewinner der Caparol-Objekt-Hitparade Osteuropa 2007. Das ganze Team ist stolz auf seinen großen Anteil bei der Renovierung eines der traditionsreichsten und gleichzeitig modernsten Gebäude Georgiens.

Kontakt

Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Roßdörfer Str. 50
D-64372 Ober-Ramstadt
Franz Dörner
Pressesprecher

Bilder

Social Media